Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

   

TSV Altdorf

Derbyniederlage

Details

TSV Altdorf I vs. TV Bempflingen I   0-3

Die letzten Wochen liefen alles andere als Rund für den TSV Altdorf, doch gegen den TV Bempflingen wollte man wieder in die Spur kommen und vor eigenem Publikum im Derby punkten. Auch wenn in den letzten Jahren für den TVB in Altdorf eher weniger zu holen war, sollte der Ortsnachbarn nicht unterschätzt werden, denn dieser reiste als bisher ungeschlagenes Team der Rückrunde nach Altdorf. Gleichzeitig plagte den TSVA die angespannte Personalsituation: Kapitän Max Krieg, Dennis Stutz, Manuel Kernchen und die langzeitverletzten und -vereisten Nico Muthny und Felix Rambow fehlten Spielertrainer Michael Kurz.

Das Spiel auf dem nassen Rasen begann vielversprechend für die "Wasenkicker" und die Anfangsminuten gehörten ganz klar dem TSVA. Bempflingen mauserte sich hinten ein und Altdorf kreierte einige Chancen: Luca Kleiß legte für Daniel Russom auf doch dessen Schuss aus halbrechter Position konnte vom Torwart gut pariert werden. Die nächste dicke Chance wenige Minuten später, doch der Kopfball von Florian Jung nach Eckball von Kurz flog knapp am Tor vorbei (19.). In der 26. Minute wieder die gleich Kombination: Kurz mit der Ecke, Jung mit dem Kopfball, doch diesmal kratze der Torhüter den Ball von der Linie. Altdorf machte bis hierhin das Spiel, Bempflingen aber in der Folge die Tore und so musste man in der 33. Minute nach dem ersten gefährlichen Gästeangriff das 0-1 hinnehmen. Dieses Gegentor wirkte wie ein Nackenschlag für die Altdorfer Mannschaft, denn bis zur Pause konnte man sich nicht mehr zwingend vor das Bempflinger Tor spielen.

Die zweite Halbzeit begann dann denkbar schlecht für die Heimmannschaft, denn in der 49. Minute wurde der Gästestürmer elfmeterwürdig gefoult. Den fälligen Foulelfmeter setzte aber der Bempflinger Stürmer über das Gehäuse von Daniel Lübeck und so blieb es beim 0-1. Mit noch reichlich Wut im Bauch über den verschossenen Elfmeter machte der Bempflinger Torschütze seinen Fehlschuss keine drei Minuten später wieder wett, als er einen Gästeangriff über rechts mit einem Flachschuss vollendete - 0-2 Bempflingen (52.). Mit den Ergebnissen der Vorwoche im Hinterkopf und den doppelten Rückstand wirkte die Altdorfer Mannschaft zusehends gelähmt und ein Angriffsspiel nach vorne fand eigentlich kaum noch statt. Einzige nennenswerte Aktion war ein direkter Freistoß aus 20 m von Spielertrainer Kurz, der jedoch zu zentral aufs Tor kam. Bempflingen verwaltete die Führung und suchte über das Konterspiel die Entscheidung, die in der 73. Minute eintreffen sollte: nach einem schnellen Konter und einem Schuss freistehend vor Lübeck schnürte der Bempflinger Gästestürmer seinen Dreierpack.

Am Ende setzte sich der TVB in Altdorf durch, da Bempflingen sich vor allem auf die Tugenden, die in einem Derby gebraucht werden, besinnte und die unglückliche Form des TSVA der letzten Woche eiskalt ausnutzte.

 

 

 

TSV Altdorf II vs. TV Bempflingen II 0-3

Auch beim Derby der zweiten Mannschaften setzte sich die Bempflinger Mannschaft mit 3-0 durch. Altdorf begann sehr vielversprechend und hätte in den Anfangsminuten in Führung gehen müssen, doch Stutz scheiterte mehrmals aus aussichtsreicher Position (4., 9.). Mitte der ersten Halbzeit hatte der TSVA dann etwas Glück, als der Schiedsrichter ein Foulspiel auf der 16er-Linie nach außen verlegte und so der TVB um eine gute Möglichkeit gebracht wurde. Bis zur Halbzeit kämpften beide Mannschaften vor allem zwischen den Strafräumen um den Ball, ohne dabei großartig gefährlich zu werden vor dem Tor.

In der Halbzeit war sowohl dem TSVA als auch dem TVB klar, dass die Mannschaft mit dem ersten Torerfolg als Sieger vom Platz gehen würde. Und so kam es natürlich wie es in Altdorf kommen musste und Bempflingen ging nach einem eher harmlosen Angriff über die linke Seite in der zweiten 59. Minute in Führung. Danach zog sich der TVB zurück und konzentrierte sich aufs Kontern. Altdorf wusste mit dem vermehrten Ballbesitz aber nicht wirklich etwas anzufangen und lud in der 72. Minute den Gast  zum Kontern ein. Der ließ sich diese Chance nicht nehmen und netzte freistehend vor Heiko Grobis zum 0-2 ein. Keine fünf Minuten später, dann noch das 0-3 nach einem Eckball für den TVB (75.).

 

Vorschau

In der kommenden Woche reist der TSVA I nach Nabern. In diesem Spiel gilt es nun endlich drei Punkte einzufahren, um für die restlichen zwei Spiele nicht doch noch in den Abstiegsstrudel hineingezogen zu werden. Die zweite Mannschaft muss nach Kohlberg und möchte gegen den Tabellennachbarn ebenfalls drei Punkte mit nach Altdorf nehmen.

Sonntag, 22.05.16:

TV Nabern vs. TSV Altdorf I                           15.00 Uhr

SGM Kohlberg/Tischardt vs. TSV Altdorf II    13.00 Uhr

Sky Bundesliga

Details

Letzte Chance für den VfB Stuttgart!

Am letzten Spieltag der Saison 2015/2016 muss der VfB beim VfL Wolfsburg gewinnen, um noch die Relegation zu erreichen. Dies gelingt aber nur, wenn

Frankfurt in Bremen gewinnt. Andere Rechenspiele gibt es zwar auch noch, doch sind sie sehr utopisch. Alle VfB-Fans fiebern diesen Samstag entgegen und hoffen auf einen totalen Einsatz der Mannschaft. Sollte kein Wunder gelingen, so ist zu hoffen, dass die Mannschaft sich mit Anstand aus der Bundesliga verabschiedet.

Alle Fußball-Fans sind recht herzlich zu diesem Saisonabschluss eingeladen.

Niederlage beim Schlusslicht

Details

TG Kirchheim vs. TSV Altdorf I   2-1

Vergangenen Donnerstag verlor der TSV Altdorf nach enttäuschender Leistung verdient mit 1-2 beim Tabellenletzten TG Kirchheim. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Wasenkicker erzielte Luca Kleiß per Kopf unmittelbar vor der Pause. Die Mannschaft fand zu keiner Zeit zum gewohnten Spiel und konnte in 90 Minuten gerade einmal eine richtige Torchance verzeichnen.

 

TSV Neckartenzlingen vs. TSV Altdorf II   2-0

Vor dem Spiel gegen den Tabellenführer Neckartenzlingen hätte jeder damit gerechnet, dass dieses Spiel am Donnerstag eine klare Angelegenheit werden würde. Doch die Elf von Steffen Schrade hat durch disziplinierte Defensivarbeit und viel Kampf dem Favoriten vor allem in Halbzeit 2 Paroli bieten können. Neckartenzlingen kam in der ersten Halbzeit kaum zur Entfaltung und verzweifelte an der Defensive der Altdorfer. Die beste Phase hatten die Neckartenzlinger lediglich in der letzten Viertelstunde vor der Halbzeit. In der 32. Minute nutzte Neckartenzlingen nach einer unglücklichen Kopfballverlängerung die Chance und ließ Heiko Grobis keine Chance. 5 Minuten später erhöhte Neckartenzlingen nach einem guten Spielzug auf 2:0. Ansonsten passierte in der ersten Halbzeit wenig.

In der zweiten Halbzeit kam vom Gegner ein bisschen mehr. Die besten Chancen hatte Neckartenzlingens Spielertrainer Fidan als er einen Schuss aufs nahezu leere Tor über das Gehäuse setzte. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit kam es dann zum größten Aufreger des Spiels. Nach einem weiteren Querpass schob Fidan den Ball ins Altdorfer Tor ein, Heiko Grobis kratzte den Ball hinter der Linie aus dem Tor heraus, aber der Schiedsrichter ließ das Spiel weiterlaufen. Die beste Torchance auf Altdorfer Seite hatte Guido Cosentino als dieser aus ca. 35 Metern aufs Tor schoss, doch der Torhüter konnte mit den Fingerspitzen den Ball über den Querbalken lenken (74.). Danach passierte aber nicht mehr viel und man musste sich dem Tabellenführer doch geschlagen geben.

Leistungsgerechtes Unentschieden gegen TV Unterlenningen

Details

TSV Altdorf I vs. TV Unterlenningen   1-1

Bei kalten Temperaturen empfingen die Wasenkicker am Sonntag den TV Unterlenningen. Nach dem Last-Minute-Sieg im Hinspiel wollte man auch das Rückspiel gegen diesen Gegner siegreich gestalten.

Es entwickelte sich zunächst ein Spiel ohne nennenswerte Torchancen, bei dem die Altdorfer leichte Feldvorteile hatten. Allerdings wurde im letzten Drittel oft ein Querpass zu viel gespielt anstatt selbst die Abschlüsse aus aussichtsreicher Position zu suchen. Nach gut einer Viertelstunde bekamen die Gäste aus Unterlenningen  aus knapp 30 Metern einen Freistoß zugesprochen. Der Spieltrainer der Gäste setzte den Ball sehenswert zur überraschenden Führung in den linken oberen Knick. In der Folge konnten die Altdorfer weiterhin aus ihrem Übergewicht an Ballbesitz kaum Kapital schlagen. Im Gegenteil die Gäste hatten die besseren Torraumszenen. So dauerte es bis zur 30. Spielminute, ehe Dennis Stutz nach einem feinen Ball in die Schnittstelle leider etwas zu genau zielte und der Ball vom Innenpfosten zurück ins Feld sprang. 5 Minuten später wurde Jannick Wenzelburger im Strafraum regelwidrig von seinem Gegenspieler zu Fall gebracht, sodass der Schiedsrichter folgerichtig auf Elfmeter für die Altdorfer entschied. Jochen Greschner übernahm Verantwortung, setzte die Kugel aber an den Pfosten, sodass die Gäste weiterhin in Front lagen. Kurz vor der Halbzeitpause verhinderte Keeper Daniel Lübeck mit einer starken Parade den zweiten Gegentreffer. Im Anschluss an eine Ecke kam der gegnerische Kapitän zum Kopfball, doch Lübeck konnte den Einschlag verhindern.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollte man schnellstmöglich den Ausgleich erzielen, was nach knapp 10 Minuten auch gelang. Nach Pass von Luca Kleiß setzte sich Jannick Wenzelburger gegen zwei Gegenspieler durch und brachte den Ball am Torwart vorbei im Netz unter. Wenige Minuten später hatte Wenzelburger die Chance seine Farben in Führung zu bringen, doch sein Schuss nach abgewehrtem Freistoß von Spielertrainer Kurz ging knapp über die Latte.  Auch in der Folge war man spielbestimmt und hatte in Person von Alexander Bernhardt die dicke Chance zur Führung, doch sein Lupfer am Torwart vorbei, wurde in allerletzter Sekunde von einem Unterlenniger Spieler auf der Linie geklärt. In der 70. Spielminute dann wieder ein Pfiff im Strafraum und zur Überraschung aller wurde dem Gast nach einem eher harmlosen Zweikampf ein Elfmeter zugesprochen. Die Gäste konnten die sich bietende Chance zur Führung aber nicht nutzen, da auch sie ihren Elfmeter an den Pfosten setzen. In der Endphase des Spiels waren beide Mannschaften nicht mehr konsequent genug, um den Siegtreffer zu erzielen, sodass es schlussendlich bei einem leistungsgerechten Unentschieden blieb.

 

TSV Altdorf II vs. TSV Altentriet   1-4

Am letzten Sonntag war der TSV Altenriet zu Gast auf dem Altdorfer Wasen und Altdorf erwies sich als guter Gastgeber, denn die ersten 10 Minuten wurden komplett verschlafen und Altenriet konnte schnell mit 0-2 in Führung gehen: Zunächst war der Gästestürmer nach dem ersten langen Ball durch und schob freistehend ein (1.), wenige Minuten später netzte dieser nach einer Ecke unbedrängt ein (10.). Danach wachten die Mannen um Steffen Schrade auf und wollten die verschlafenen Anfangsminuten wettmachen. Dies gelang auch sehr gut nachdem sich Samuel Kort wunderbar gegen die gesamte Gästeabwehr durchdribbelte und auf 1-2 verkürzte (28.). Danach war Altdorf auch sehr nahe am 2-2, doch das Aluminium stand doppelt im Weg (34., 38.). Und als man schon scheinbar mit dem Kopf in der Halbzeit war versetzte der TSV Altenriet der Zweiten einen weiteren Nackenschlag und erhöhte wie aus dem Nichts auf 1-3 (44.).

Nach der Halbzeit versuchte man nochmals zurück zu kommen ins Spiel, doch wirklich gefährliche Situationen sollten auf Altdorfer Seiten kreiiert werden. Aber auch Altenriet machte nicht mehr als nötig und schien mit dem Ergebnis durchaus zufrieden zu sein. Wenige Minuten vor dem Ende, als jeder den Schlusspfiff herbeisehnte erhöhte der Altenrieter Mittelfeldstratege dann noch auf 1-4.

Spieltage KW 17

Details

D- Junioren auch beim Rückrundenauftakt ungeschlagen

SG Altdorf/Raidwangen – SG Hattenhofen/Zell                                  5:2

Zum Rückrundenauftakt erwarteten wir in Altdorf die SG Hattenhofen/Zell und wußten aus dem Hinspiel welch kampfstarker Brocken uns erwarten wird. Man könnte es so beschreiben, das Wetter war erneut grauslig, trüb und kalt aber unsere Jungs heiß und gewillt dem Gegner mächtig einzuheizen und das taten wir dann auch von Beginn an. Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Zeller, diese behalfen sich wie erwartet mit Kampf, Verteidigung und dem Wegschlagen der Bälle. Unser Spiel lief bis auf eine Sache sehr gut, das verwerten bester Chancen blieb aus und wurde wie so oft bestraft. Einer der weiten Bälle der Hattenhofener rutschte auf dem nassen Rasen durch unsere sonst sicher stehende Hintermannschaft. Der Ball landete beim gegnerischen Stürmer, konnte zunächst noch verteidigt werden doch der Nachschuß bedeutete den 0:1 Rückstand – zwei Minuten später sogar nochmals die identische Szene jedoch konnte Lukas „Nudl“ Nuding mit einer herrlichen Parade in letzter Sekunde klären. Das war’s dann aber auch auf gegnerischer Seite, ab da wieder klare Überlegenheit und Einbahnstraßenfussball. Irgendwann mußte es ja dann funktionieren, Ekrem Servi übernahm in einem seiner besten Spiele Verantwortung und drosch einen Abpraller wild entschlossen unhaltbar zum Ausgleich in die gegnerischen Maschen. Noch vor dem Pausenpfiff gelang erneut Ekrem sogar der 2:1 Führungstreffer. Dass uns nach der Pause noch wilder kämpfende Vorälbler erwarten würden, war klar --wir waren gut vorbereitet und ließen Ball und Gegner laufen um unnötige, grenzwertige Zweikämpfe zu vermeiden. Als Julian Krebs seine tolle taktische Leistung an diesem Tag mit dem 3:1 belohnte und Ekrem Servi kurz darauf auf 4:1 erhöhte, war der Fisch geputzt. Nach einer Unkonzentriertheit in unserer Abwehr 5 Minuten vor Spielende spielten wir den Ball direkt dem Gegner in die Füße, ein für Marco Maisch unhaltbarer Sonntagsschuss verkürzte auf 4:2. Das kurz aufflackernde Fünkchen Hoffnung wurde quasi im Gegenzug durch den Endstandstreffer von Christian Gerhardt wieder ausgepustet. Ein sehr schweres Spiel welches wir durch eine tolle, geschlossene Mannschaftsleistung erspielt und erkämpft haben. Somit stehen wir weiterhin auf dem Sonnenplatz und gehen nächste Woche den schweren Gang im Spitzenspiel zum Tabellenzweiten nach Oberensingen.

Es spielten: Lukas Nuding, Marco Maisch, Jonathan Vöhringer, Phillip Schuhmacher, Frieder Henzler, Simon Mutschler, Janne Henzler, Christian Gerhardt, Ekrem Servi, Nick Müller, Leon Geyer, Julian Krebs.

 

2. Spieltag der F-Junioren in Kohlberg

Unter dem Jusi fand am vergangenen Samstag bei regnerischem Wetter der zweite Spieltag der F-Junioren statt. Im ersten Spiel stand das Lokalderby gegen Großbettlingen an. Traditionell kamen unsere Jung etwas schwer in die Gänge, spielerisch hatten wir den Gegner stets unter Kontrolle allerdings gab es noch ein paar Abstimmungsschwierigkeiten. Dennoch konnten wir am Ende nach einer schönen Kombination das Spiel mit 1:0 für uns entscheiden.  Das zweite Spiel stand gegen den TSV Grötzingen an. In der zweiten Minute schlug der Grötzinger Torhüter einen langen Ball zum Stürmer, dieser fackelte nicht lange und schloss zu deren Führung ab. Unsere Jungs schüttelten sich kurz und zogen nun ein starkes Kombinationsspiel auf. Leider wollte zunächst kein Treffer gelingen. In den letzten beiden Spielminuten erzielten wir aber noch zwei sehenswerte Tore und entschieden die Partie mit 2:1 für uns. Ein Spiel auf ein Tor entwickelte sich gegen den SV Nabern. Von Beginn an rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Gegner. Am Ende hieß es 9:0 für die SG Altdorf/Raidwangen. Auch gegen die Spielgemeinschaft Aich/Neuenhaus waren wir spielerisch mehr als deutlich überlegen und ließen Ball und Gegner laufen. Auch in dieser Partie erspielten sich die Jungs eine Vielzahl von guten Möglichkeiten und errangen am Ende einen ungefährdeten 3:0 Sieg. Im letzten Spiel war der TSV Oerboihingen unser Gegner. Aus den vergangenen Partien war klar, dass dies das mit Sicherheit schwerste Spiel des Tages sein wird, mussten wir dich gegen Oberboihingen auch schon ab und an Niederlagen hinnehmen. Von der ersten Sekunde an entwickelte sich ein spannendes Match. Unser Offensiv-Verbund mit Marlon Kaiser, Silas Schaich, Liam Gerhardt und Enzo Fereni wirbelten und erspielten sich zahlreiche Einschussmöglichkeiten, die Defensive um Moritz Schneck und Raphael Schaffer blockten die Angriffe der Oberboihinger ein ums andere Mal und wenn doch mal ein Ball durchrutschte war dieser sichere Beute unseres an diesem Tag bärenstarken Keepers Julian Moser. Als alle sich mit einem Remis abgefunden hatten erhielten wir nach einem Foul einen Freistoß. Marlon Kaiser fasste sich ein Herz und zirkelte den Ball gekonnt unter die Latte was gleichzeitig den vielumjubelten Sieg bedeutete. Herzlichen Glückwunsch zu dieser wunderbaren Leistung.

Es spielten: Julian Moser, Marlon Kaiser (8 Tore), Liam Gerhardt (5 Tore), Raphael Schaffer (2 Tore), Moritz Schneck (1 Tor), Silas Schaich und Enzo Fereni.

 

Erneut erfolgreicher Knirpse Spieltag

Zum zweiten Spieltag der Knirpse waren wir in Kirchheim-Jesingen zu Gast. Auch hier traten wir wieder mit unseren Löwen und Tiger Knirpsen in zwei 7er Gruppen an und trafen dort auf einen Großteil der Mannschaften die uns bereits vom Spieltag in Altdorf bekannt waren.
So starteten unsere Tigerknirpse gegen unseren Nachbarn aus Großbettlingen hochkonzentriert
und erreichten einen nie gefährdeten 4:1 Sieg. Auch die beiden nächsten Gegner hatten gegen unsere starke Mannschaft das Nachsehen. So konnte Grafenberg knapp mit 2:1 und Grötzingen etwas deutlicher mit 3:0besiegt werden.
Im vierten Spiel des Tages hatten es unsere Tigerknirpse mit der SGM Holzmaden/Ohmden zu tun,
gegen die wir bereits am letzten Spieltag eine bittere Niederlage hinnehmen mussten.
So hatten wir uns natürlich vorgenommen uns dafür zu revanchieren. Was mit einem 1:1 Unentschieden allerdings nur teilweise gelang.
Unbeirrt von diesem schweren Spiel konnten dann die beiden letzten Gegner dieser Gruppe wieder deutlich besiegt werden. (TSV Wendlingen mit 2:0 und TSV Oberbohingen mit 5:1)
Unsere Löwenknirpse starteten ebenso hochkonzentriert in den Spieltag und konnten ihre ersten beiden Spiele gegen Wendlingen (3:2) und Oberbohingen (1:0) für sich entscheiden.
Im Spiel gegen den Gastgeber aus Jesingen gerieten unsere Jungs dann schnell mit 0:3 ins Hintertreffen, was sie allerdings mit einer starken Mannschaftsleistung und absolutem Willen noch zu einem 3:3 Unentschieden umbiegen konnten.
In den Spielen gegen Neidlingen (0:1) und 09 Nürtingen (0:5) hatten wir an diesem Tag leider nichts entgegenzusetzen.
Im letzten Spiel hatten wir uns dann nochmal vorgenommen den Spieltag mit einem Sieg abzuschließen. Allerdings merkte man den Löwenknirpse die schweren Spiele an und so trennten Sie sich gegen Schlaitdorf mit einem gerechten 0:0 Unentschieden.

Mit 7 Siegen 3 Unentschieden und nur 2 Niederlagen können wir hochzufrieden sein.
Und vor allem über den unbeirrten Kampfgeist nach einem Rückstand sind wir sehr stolz auf Euch. Macht weiter so. Jörg und Sven. Es spielten: Maximilian, Tim A, Mats, Kian, Mika, Luisa, Toni, Luca, Ian, Tim S, Kai

Mai Aktion

Details

Niederlagenserie beendet!

Details

Fußball Aktive

TSV Holzmaden vs. TSV Altdorf I   2-3

Negativserie von vier sieglosen Spielen beendet!

Am letzten Sonntag kam nach drei Niederlagen in Serie der richtige Gegner zur richtige Zeit um den Negativlauf zu beenden. Hatte man in der Vorwoche gegen den TSV Grafenberg wie schon in den Jahren zuvor trotz noch so guter Leistung verloren, konnte man gegen den "Lieblingsgegner" Holzmaden trotz Rückstand in der zweiten Halbzeit einen wichtigen Dreier einfahren.

Die Partie begann sehr gut für den TSVA, denn nach wenigen Minuten konnte Dennis Stutz seine Farben in Front bringen. Eine Flanke von Michael Kurz von der rechten Ecke konnte Stutz mit etwas Glück am Heimtorhüter zum 0-1 vorbeispitzeln (7.). Danach kam Altdorf immer besser ins Spiel und dominierte Ball und Gegner. Holzmaden machte es den Altdorfern aber auch nicht sonderlich schwer, denn sehr einfache Ballverluste in der eigenen Hälfte und ein starkes Nachsetzten des TSVA verlagerte das Spiel zwischen Mittellinie und Heimsechzehner. Im entscheidenden Drittel vergeigte Altdorf aber aussichtsreiche Torchancen; einzig erwähnenswerte Chance war ein direkter Freistoß von Michael Kurz, der jedoch am Holzmadener Torhüter scheiterte. Mit dieser knappen 1-0 Führung ging es dann auch in die Pause.

Was nach der Pause geschah war ein Sinnbild der letzten Partien: Dominierte man noch die erste Halbzeit und musste sich "nur" die schlechte Chancenverwertung ankreiden lassen, so verängstigt und unsicher präsentierte man sich zu Beginn der zweiten Halbzeit. So wurde Holzmaden unnötig stark gemacht und diese nutzten ihre erste Chance zum Ausgleich: Nachdem der Ball zunächst in zwei Versuchen geklärt werden konnte, landete die dritte Nachschusschance beim Gästestürmer, der im Gewühl den Ausgleichstreffer markierte (49.).

13 Minuten später sogar der Rückstand nachdem der Spielmacher der Holzmadener einen Freistoß aus 19 m direkt verwandelte. Altdorf berappelte sich aber wieder und kam mit etwas Glück wieder zurück ins Spiel, denn keine fünf Minuten später nach dem Rückstand zeigte Max Krieg mal wieder seine ganze Klasse bei einem Freistoß aus 40 m. Dieser schlug den Ball vors Tor, welcher einmal aufsprang und sich unberührt im Torwinkel der Holzmadener senkte - 2-2 (66.). In der Schlussphase merkte man der Mannschaft dann wieder an, dass sie mehr wollte als das Unentschieden und wie schon in der ersten Halbzeit wurde Holzmaden wieder in die eigene Hälfte gedrückt. Da es aus dem Spiel heraus nicht klappen sollte, musste wieder ein Freistoß herhalten. Diesmal trat Kurz aus halbrechter Position an und Florian Jung lenkte mit seiner Fußspitze den Ball unhaltbar zum 2-3 ins Tor (79.). Der Widerstand von Holzmaden schien nach diesem Rückschlag gebrochen zu sein und Altdorf hätte in den letzten 10 Minuten mehrfach das Spiel entscheiden können, doch sowohl Stutz (81. ,83.) als auch Wenzelburger (85.) scheiterten aus aussichtsreicher Position. Der Vorsprung wurde aber bis zum Schluss gehalten und die drei Punkte mit nach Altdorf genommen.

 

TSV Neuenhaus vs. TSV Altdorf II  3-2

Am letzten Sonntag musste die Zweite eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Die ersten 20 Minuten war der TSV Altdorf am Drücker und von "Häfner" war bis dahin nichts zu sehen. Wie schon in den Wochen zuvor machte man sich aber die eigene Leistung mit individuellen Fehlern kaputt: Diese Woche traf es unseren starken Torhüter Ruopp, der beim Abschlag auf dem seifigen Boden ausrutsche. Der Häfner-Kapitän bedankte sich und staubte den verloren gegangenen Ball zur 1-0 Führung ab (21.). Altdorf II berappelte sich aber und spielte weiterhin nach vorne, doch durch eine weitere unglückliche Situation lud man den TSV Neuenhaus zum zweiten Tor ein: Ein unglücklicher Foulelfmeter brachte das 2-0 für die Heimmannschaft (40.). Bis hierhin konnte Häfner noch keine herausgespielte Torchance verbuchen und führte trotzdem. Mit der Führung im Rücken versuchte "Häfner" in den letzten Minuten vor der Pause doch noch nach vorne zu spielen und war nun doch auch aus dem Spiel erfolgreich: Zunächst konnte Ruopp den ersten Torschuss der Heimmannschaft abwehren, doch beim Nachschuss war er chancenlos und so stand es zur Halbzeit 3-0 und wahrscheinlich musste sich die Heimmannschaft selbst Fragen, wie das möglich war.

Nach der Halbzeit ließ Altdorf den Kopf aber nicht hängen und machte weiterhin Druck. Es dauerte aber bis zur 78. Minte bis der Anschlusstreffer hergestellt werden konnte: Daniel Russom fackelte nicht lange und versenkte den Ball aus 20 m zum 3-1. Keine 5 Minuten später war es wieder Russom, der eine präzise Flanke von außen zum 3-2 einnetzte. Altdorf witterte die Chance hier doch noch einen Punkt mitzunehmen und Neuhausen schwamm gewaltig. Leider wurde die starke Aufholjagd um den herausragenden Spieler Russom mit der letzten Aktion nicht belohnt, als sein Abschluss nur an die Latte und von dort wieder ins Feld prallte (90.).

Vorschau

Am kommenden Sonntag, 24. April 2016 bestreitet die erste Mannschaft ihr Heimspiel gegen den Abstiegsaspiranten TV Unterlenningen bevor es nur wenige Tage später, Donnerstag 28. April 2016 zum Tabellenletzten nach Kirchheim geht. Die zweite Mannschaft bekommt es am Sonntag mit dem TSV Altenriet zu tun und muss am Donnerstag zum Aufstiegsfavoriten nach Neckartenzlingen reisen.

Sonntag, 24. April 2016:

TSV Altdorf I vs. TV Unterlenningen      15.00 Uhr

TSV Altdorf II vs. TSV Altenriet              13.00 Uhr

Donnerstag, 28. April 2016:

TG Kirchheim vs. TSV Altdorf I               18.00 Uhr!

TSV N'tenzlingen vs. TSV Altdorf II        19.00 Uhr

 

Freizeitsportgruppe - Mitspieler gesucht!!!

Details

Liebe Sportsfreunde,

habt Ihr Lust auf verschiedene Sportarten in einer Gruppe?

Die Freizeitsportgruppe trifft sich jeden Mittwoch um 20 Uhr in der Gemeindehalle um gemeinsam Sport zu machen. Basketball, Volleyball, Hockey, und vieles Weitere bieten eine spaßige Abwechslung.

Wollt Ihr dabei sein? Gerne könnt Ihr mittwochs in die Gemeindehalle kommen oder Ihr meldet Euch bei Marina Fischer, Tel. 975 64 88.

Neuer "Rücken-Fit"-Kurs beginnt am 02. Mai - noch Plätze frei!

Details

Ab Montag, 02.05.2016, bietet der TSV Altdorf 1910 e.V. den nächsten Kurs „Rücken-Fit“ an. Ziel des Kurses ist die Stärkung der Rückenmuskulatur durch sportliche Aktivität. Eine ausgebildete Betreuerin leitet den Kurs, der in 10 Einzeltermine aufgeteilt ist. Die einzelnen Termine finden jeweils montags um 19:00 Uhr statt und dauern 60 Minuten.

Interessenten können sich gerne bei Manuel Grimme (Tel.: 07127/9756488) anmelden. Die Kursgebühr beträgt 60 EUR; für TSV Mitglieder 45 EUR.

Da der Kurs von diversen Krankenkassen anerkannt ist, ist es für die Teilnehmer möglich, die Teilnahmegebühr bis zum vollen Betrag von der Krankenkasse erstattet zu bekommen.

Sieg und Niederlage gegen Grafenberg

Details

TSV Altdorf I vs. TSV Grafenberg I  0-4

Niederlage gegen Grafenberg

Bei herrlichem Fußballwetter trafen die Wasenkicker am vergangenen Sonntag auf den TSV Grafenberg. Nach der empfindlichen Niederlage im Hinspiel gegen diesen Gegner wollte man es im Rückspiel besser machen und Wiedergutmachung betreiben.

Trotz angespannter Personalsituation bedingt durch Krankheit und Verletzungen startete man gut in die Partie und konnte die ersten torgefährlichen Situationen im Spiel generieren. Die Stürmer Chris Bloschies und Dennis Stutz wurden immer wieder geschickt in Szene gesetzt, verpassten jedoch in der Anfangsphase den TSVA mit dem Führungstreffer für den couragierten Auftritt zu belohnen. Mit fortlaufender Spieldauer wurde man noch dominanter und es spielte eigentlich nur der TSV Altdorf. Dennoch war es den Gästen aus Grafenberg vorbehalten, mit ihrer ersten torgefährlichen Aktion für die Führung zu sorgen. Ein seitlicher Freistoß wurde in den Strafraum gegeben, wo der gegnerische Angreifer einen Tick schneller am Ball war und den Ball aus kurzer Distanz am machtlosen Daniel Lübeck vorbei ins Tor drückte. Auch danach zeigte man sich nicht geschockt, dennoch fehlte oftmals die letzte Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor, sodass man trotz klarer spielerischer Überlegenheit mit einem Rückstand in die Halbzeit ging.
Nach dem Seitenwechsel dauerte es allerdings nicht lange, bis die Wasenkicker der zweiten Nackenschlag kassierten und die Gäste mit ihrem zweiten Angriff und gnadenloser Effizienz auf 2-0 erhöhten. Kurz darauf parierte Keeper Daniel Lübeck zweimal sensationell gegen die gegnerischen Stürmer und hielt seine Farben im Spiel. Leider war auch dies kein Weckruf für die Mannschaft und man musste im Laufe der zweiten Halbzeit gar noch die Gegentreffer 3 und 4 hinnehmen, sodass unter dem Strich eine klare und deutliche 0-4 Niederlage steht, die eigentlich den Spielverlauf und das Spielgeschehen nicht widerspiegelt.
Für die kommenden Partien gilt es in der Effektivität im Anschluss zu arbeiten, denn ohne Tore kann man trotz Überlegenheit einfach keine Spiele gewinnen.

TSV Altdorf II vs. TSV Grafenberg II  2-1

Anschluss an Grafenberg hergestellt!

Ebenfalls unglücklich verlor die zweite Mannschaft das Hinspiel in Grafenberg und wollte Wiedergutmachung betreiben. Gleichzeitig sollte durch einen Sieg der Anschluss an Grafenberg hergestellt werden. Das Spiel begann aber alles andere als Vielversprechend, denn der Gast konnte einen Abstimmungsfehler zwischen Torhüter und Innenverteidigung eiskalt ausnutzen und zur frühen Führung einnetzen. Die Altdorf Mannschaft berappelte sich aber schnell und nahm das Heft immer mehr in die Hand. Es sollte aber bis zur 40. Minute dauern bis Samuel Kort schneller schaltete als die restlichen Spieler und einen Rückpass der Gastmannschaft abfing und den Ausgleichstreffer markierte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Der zweite Abschnitt begann wie der erste aufgehört hatte: Altdorf machte Druck und spielte auf das zweite Tor. Das zweite Tor wollte nicht aus dem Spiel heraus fallen und so war es wieder Samuel Kort, der mit seinem starken linken Fuß einen Freistoß direkt zur 2-1 Führung verwandelte. Die Partie war gedreht, aber Altdorf noch hungrig auf ein weiteres Tor. Moritz Wagner hatte zwar noch zahlreiche Hochkaräter auf dem Fuß (71., 76.), doch ein Torerfolg blieb ihm verwehrt. Einziger Wehrmutstropfen in den Schlussminuten: Marius Dietrich wurde nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb/Rot frühzeitig zum Duschen geschickt.

Am Ende blieben die 3 Punkte in Altdorf und die Mannschaft um Steffen Schrade kann bei noch einem Spiel weniger als der Gast sich wahrhafte Hoffnung diesen noch bis zum Ende der Runde einzuholen.

 

Vorschau

Am kommenden Sonntag, 17. April müssen beide Mannschaften wieder auswärts ran. Dabei trifft die erste Mannschaft auf den TSV Holzmaden. Die zweite Mannschaft bekommt es mit dem TSV Neuenhaus zu tun.

TSV Holzmaden vs. TSV Altdorf     15.00 Uhr

TSV Neuenhaus vs. TSV Altdorf II  15.00 Uhr

   

Termine: Verein  

   
Mai
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5