Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

TSV Altdorf

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020

Details

Der Turn- und Sportverein Altdorf 1910 e.V. wünscht allen Ehrenamtlichen, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Ehrenmitgliedern und Mitgliedern, Werbepartnern und Unterstützern des TSV´s frohe und besinnliche Weihnachten. Auf das Sie mit Ihren Familien zusammen kommen und die Feiertage gemeinsam genießen können. Zudem wünschet der TSV ein erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2020. Rutschen Sie gut hinein und erfüllen Sie in guter Hoffung Ihre neuen Vorsätze.

Sportliche Grüße

TSV Altdorf 1910 e.V.

Ohne Moral und Einstellung in Nabern und Altenriet

Details

SV Naben vs. TSV Altdorf I 4:1

Am letzten Spieltag im Kalenderjahr 2019 waren die Altdorfer zu Gast beim SV Nabern unter der Teck. Mit einer guten Leistung und einem positiven Gefühl in die Winterpause zu gehen und dabei Punkte mitzunehmen war ein Ziel vor dem Spiel.

Leider begann das Spiel absolut nicht den Vorstellungen entsprechend. Innerhalb der 1. Minute konnte man froh sein, nicht schon einen Elfmeter gegen sich bekommen zu haben. Das grenzwertige Einsteigen im Strafraum wertete der Schiedsrichter allerdings nicht als Foul. Nach 5 Minuten lag man dann schon mit 1:0 zurück. Einen misslungenen Querpass von Keeper Class zu Ruopp antizipierte der Naberner Kapitän Markus Glück  richtig und fing den Pass ab. So konnte er ohne Probleme ins leere Tor einschieben. Die Altdorfer wachten selbst danach  noch nicht auf und Nabern blieb in der Anfangsphase weiterhin am Drücker. Nach etwa 20 Minuten dann das erste Lebenszeichen von Altdorf. Jannick Wenzelburger setzte sich im Sechzehner durch, doch sein Abschluss von der rechten Seite ging knapp am linken Torpfosten vorbei. Ein wenig später war es wieder Wenzelburger, der sich auf der rechten Seite im Sechzehner durchsetzte und quer auf Luca Kleiß legte. Dieser brauchte nur einzuschieben, schoss aber den Torhüter an, der selbst verwundert war diesen Ball gehalten zu haben. Anschließend plätscherte die Partie auf dem sehr schwer bespielbaren Geläuf und ekligen Wind dahin und passte sich dem unangenehmen Wetter an. Zur Halbzeit stand es dann 1:0.

Die zweite Halbzeit startete mit einer Chance für Altdorf. Nach einer Flanke von rechts köpfte Max Krieg, nicht unbedingt bekannt für seine Kopfballstärke, nicht gefährlich genug aufs Tor. Und so war, wie in der Halbzeit, nach 5 Minuten wieder Naberner Jubel angesagt. Markus Glück erzielte seinen zweiten Treffer. Einen langen Ball verteidigten die großgewachsenen Innenverteidiger nicht konsequent genug und Glück konnte den Ball kontrollieren, fackelte nicht lange und schloss ins linke Eck falch ab. Nabern konnte sich nun aufs Kontern einstellen und machte dies gut. Nach einem Eckball des TSV setzte der Gastgeber zum Konter an und schloss diesen erfolgreich ab. Neuer Spielstand: 3:0. Spätestens jetzt war der Widerstand von Altdorf gebrochen. Einen erneuten Konter von Nabern nach Altdorfer Ecke endete wie der vorherige – mit einem Tor. Wieder war es Naberns Kapitän Glück, der den TSV Altdorf fast im Alleingang erledigt. Nachdem 4:0 spielte sich das Spiel wieder im Mittelfeld ab. In der 90. Minute konnte Altdorf in Person von Julien Grech noch den Ehrentreffer erzielen. Nach einem Freistoß stand er am langen Pfosten und versenkte den Ball im Tor. Nicht mehr als Ergebniskosmetik. Am Ärger der Naberner über diesen Gegentreffer merkte man das Kernproblem für Altdorf in diesem Spiel. Die Einstellung der Spieler. Zu keiner Zeit hatte man richtig Zugriff auf das Spiel. Eine Entschuldigung, an die mitgereisten Fans, die sich diesen Schmauch mitansehen mussten.

In der Winterpause kommt nun einige Arbeit auf Trainer Sascha Strähle zu. Und so kann man gespannt sein, wie man aus der Winterpause kommt und ob dort deutliche Leistungssteigerungen zu sehen sind. Notwendig sind diese allemal, da es doch um den Abstieg und nichts anderes in dieser Saison geht!

 

TSV Altenriet vs. TSV Altodrf II 12:0

Mit einem desolaten 12:0 verabschiedet sich die zweite Mannschaft in die Winterpause. Auch hier kann man die Nebenwirkungen der ersten Mannschaft sehen. Momentan muss an sehr vielen Baustellen gearbeitet werden, um im Jahr 2020 erfolgreich zu sein.

 

Weihnachtsgrüße

Eine fröhliche Adventszeit und ein schönes Weihnachten mit einem guten Rutsch ins neue Jahr 2020 wünschen die Aktiven Mannschaften. Ebenso noch ein Dankeschön für die Unterstützung aller Fans und Gönner im Jahr 2019. Wir sind über jeden einzelnen Zuschauer dankbar und hoffen auch weiterhin, tatkräftig im neuen Jahr unterstützt zu werden. Gemeinsam können wir den Klassenerhalt schaffen. 

Ehrenmänner

Details

Rainer Knecht als Bezrkssieger mit dem DFB Ehrenamtspreis ausgezeichnet, Jannick Wenzelbuger und Tim Schmitz als „junge Fußballhelden“ geehrt.

Dieses Jahr haben wir für drei ehrenamtlich engagierte Helfer des TSV eine Ehrung beim WFV beantragt: Rainer Knecht für den DFB-Ehrenamtspreis, Jannick Wenzelburger und Tim Schmitz für die Aktion „junges Ehrenamt“.

An dieser Stelle möchten wir allen dreien zu Ihrer Ehrung gratulieren und uns für den unermüdlichen Einsatz bedanken. Um diesem noch einmal Rechnung zu tragen, nachfolgend die wichtigsten Passagen aus ihren jeweiligen Ehrungsanträgen:

Rainer Knecht hat sich nicht nur in den letzten beiden Jahren hervor getan, sondern in seinem ganzen Leben ehrenamtlich engagiert. Wodurch man seine Leistung getrost als Lebenswerk bezeichnen darf. Insgesamt hat er sich mit 57! Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit, mehr Jahre engagiert, als er Lebensjahre zählt, dabei häufig in mehrfacher Funktion.
Davon sind 38 Jahre direkt dem Fußball zuzuordnen, wobei ihm der Jugendfußball, in dem er bis zum heutigen Tage als Trainer und Jugendleiter tätig war, besonders am Herzen lag.

Tim Schmitz hat sich in den letzten Jahren bei zwei Themen besonders hervor getan, dass ist zum einen die hauptverantwortlich Übernahme der Organisation der Jugendspieltage und zum anderen die Gewinnung ehrenamtlicher Jugendtrainer. Zweiteres ist, in Zeiten schwindender Bereitschaft fürs Ehrenamt, ein besonders wichtiger Beitrag für eine erfolgreiche Jugendarbeit.
Zu seinen allgemeinen Aufgaben gehört die Koordination der Mannschaften intern und mit den Partnervereinen Raidwangen und Großbettlingen. Als jungen Helden zeichnet ihn bei all seinen Aufgaben aus, mit welchem Verantwortungsbewusstsein er zu Werke geht und dadurch in seiner 5-jährigen Amtszeit großen Respekt und Akzeptanz in Ausschuss, Trainerteam und allgemein bei seinen Ansprechpartnern genießt.

Jannick Wenzelburger ist Abteilungsleiter Fußball. Nach seiner ehemaligen Funktion als Jugendleiter, ist er damit der Kopf des gesamten Fußballbereichs und koordiniert die Abteilungen von der AH bis zur Jugend. Parallel ist er Hauptverantwortlich für die aktiven Mannschaften inklusive der Abstimmung mit dem Hauptverein.
Als aktiver Spieler gilt es für ihn häufig den Spagat zwischen ausführender und koordinierender Kraft zu meistern. Indem er wichtige Kompromisse findet gelingt es ihm nahezu immer diese Aufgabe zu meistern
Besonders hervorzuheben ist sein Engagement bei der Suche und Zusammenstellung eines neuen Trainerteams für die beiden aktiven Mannschaften bestehend aus jeweils einem Trainer pro Mannschaft und einem zusätzlichen Torwarttrainer.

 

Erneute Niederlagen auf dem Altdorfer Wasen

Details

TSV Altdorf I vs. FV 09 Nürtingen I 2:4

Zum Beginn der Rückrunde empfingen die Jungs von Trainer Strähle die ehemalige Landesligamannschaft aus Nürtingen. Die Mannschaft wollte sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren und startete engagiert in die Partie. Nach drei Minuten hatte man die Chance sich zu belohnen, doch Grech scheiterte, nach glänzender Vorarbeit von Ziegler, am stark reagierenden Torhüter.

Wie so oft in dieser Saison belohnte man sich für den betriebenen Aufwand nicht und kassierte einen doppelten Nackenschlag. Erst trudelte ein Kullerball über die Linie und zwei Minuten später konnte ein Freistoß nicht geklärt werden. Zur Halbzeit lagen die Altdorfer Jungs unnötigerweise mit zwei Toren im Rückstand. Trainer Strähle motivierte das Team in der Halbzeit, dadurch startete man furios in die zweite Hälfte.

Nach fünf Zeigerumdrehungen rutschte ein Freistoß von Ziegler zum langen Pfosten durch, an welchem Jung goldrichtig stand und die Kugel im zweiten Versuch über die Linie schob. Danach entstand ein Spiel auf das Tor der Nürtinger, doch zahlreichen Chancen wurden liegen gelassen. Der langersehnte Ausgleich folgte nach einem Foulelfmeter durch Krieg.

Doch leider schaffte es man auch in diesem Spiel nicht sich für die Leistung mit Punkten zu belohnen. Kurz vor Ende der Partie verwandelte der FV 09 ebenfalls einen Foulelfmeter. Die Entscheidung fiel durch einen schön vorgetragenen Konter.

Für das letzte Spiel in diesem Kalenderjahr muss das Altdorfer Team an die zweite Halbzeit aus diesem Spiel anknüpfen, um in Nabern Punkte entführen zu können.

 

TSV Altdorf II vs. FV 09 Nürtingen II 0:2

In einem zerfarenen Spiel mussten sich die Spieler von Rainer Knecht mit einem 0:2 geschlagen geben, welches durch zwei individuelle Einzelleistungen entschieden worden ist.

 

Letzte Partien in 2019

So. 08.12.2019

SV Nabern vs. TSV Altdorf I 14:00 Uhr

TSV Altenriet vs. TSV Altdorf II 14:00 Uhr

Sparkassen Junior Cup 2019 / 2020

Details

Hallenmeisterschaft

E1- Jugend

Am Samstag 30.11.2019 fand die erste Runde des Sparkassen Junior Cup 2019 / 2020 in Neckartenzlingen statt.

Der erste Gegner waren die Jungs vom TSV Ötlingen 2. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten fanden wir ins Spiel und siegten verdient mit 4:1. Beim zweiten Spiel trafen wir auf unsere Nachbarn aus Großbettlingen. Trotz guten Gelegenheiten schafften wir es in einem ausgeglichenen Spiel nicht ein Tor zu erzielen und es blieb beim Torlosen 0:0. Die SGM Dettingen/Owen 3 war der nächste Gegner.

Langsam hatten wir uns an die Halle gewöhnt und siegten mit 3:0. Nun lief es rund und alle Spieler waren heiß auf das Spiel gegen den TSV Weilheim 1. Mit der bis dahin, besten Leistung siegten wir souverän mit 4:0.

Der letzte Gegner war nun die SGM Ohmden/Holzmaden. Sie hatten bis dahin alle Spiele gewonnen. So war es das Endspiel um den Gruppensieg. Auch hier lieferten wir eine tolle Mannschaftsleistung ab und siegten hochverdient mit 2:0.

Somit stand der Gruppensieg mit 13 Punkten und 12:1 Toren fest und die Qualifikation für die nächste Runde war sicher.

Es spielten: Julian, Levi, Florian H., Lars, Cristiano, Florian K., David, Marvin, Leo, und Philip

Torschützen: Marvin (3), Florian K. (3), Florian H. (3) Lars (2); Cristiano (1).

Vorschau: Am (7/8).12.2019 findet die zweite Runde der Hallenmeisterschaft statt. Spielort ist die Halle in Grötzingen.

 

E2-Jugend

Sparkassen JuniorCup Vorrunde
In der Vorrunde des Sparkassen JuniorCups TK Nürtingen Gr. 4 spielen am 1. Adventssonntag die E2-Junioren der SGM Altdorf/Raidwangen ein erfolgreiches Hallenturnier in Nechartenzlingen. 5 Spiele á 10 Minuten wurden bestritten. Mit einem Sieg gegen den TSV Wendlingen 2 startete die Mannschaft in das Turnier. Das Tor zum 1:0 Endstand erzielte Vinko. Auch das nächste Spiel gegen SV Nabern endete 1:0 durch ein Tor von Ben Hei. Gegen den späteren Turniersieger SGM Dettingen/Owen kassierte das Team eine 5:0 Niederlage. Allerdings leisteten sie dem starken Gegner Schützenhilfe – 2 Eigentore führten mit zu der hohen Niederlage. Das Spiel gegen Holzmaden/Ohmden endete verdient 1:1, ein Schuss von Samuel wurde vom Gegner ins Tor abgefälscht. Das letzte Spiel des Vormittags gegen den TSV Oberensingen endete torlos 0:0. Insgesamt reichten die erspielten Punkte zur Qualifikation für die Zwischenrunde am folgenden Wochenende in Aichtal. Für die SGM Altdorf/Raidwangen spielten: Vinko, Ben Hei., Benjamin, Leon, Milan, Samuel, Janne und Emil. 

6 Punkte beim Ortsnachbarn

Details

TV Bempflingen I vs. TSV Altdorf I 0:1

Der TSV Altdorf zeigte mit einem 0:1 Sieg beim TV Bempflingen eine Reaktion auf die zuletzt zwei schlechten Leistungen gegen Grötzingen und Dettingen.

Nach dem letzten Spielabbruch gegen Dettingen waren die Männer von Trainer Sascha Strähle gefordert eine Reaktion zu zeigen und fast schon zum Gewinnen verpflichtet. Tabellarisch rutschte man nach den letzten Partien wieder auf einen Abstiegsplatz und drohte den Anschluss zu verlieren. Mit einem immens wichtigen 3er konnte man zumindest verhindern noch weiter abzurutschen.

Auf gegnerischen Geläuf setzte man von Anfang an ein Zeichen und machte klar, dass man die Mannschaft ist, die hier was gewinnen will. Bei den Gastgebern fehlte dabei deren Topscorer Robin Hiller. Auf Altdorfer Seite fehlte ebenfalls der Topscorer Dennis Stutz. Dennoch zeigte Altdorf im ersten Durchgang den besseren spielerischen Ansatz nach vorne und konnte schon nach 15 Minuten jubeln. Durch eine schöne Kombination über die rechte Seite und anschließender klasse Seitenverlagerung landete der Ball bei Manuel Kurz. Dieser brachte die Flanke von links an den langen Pfoste, wo Jannick Wenzelburger sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und den Ball per Direktabnahme im Tor versenkte. In der Folge wurde das Spiel ausgeglichener. Bempflingen erspielte sich Mitte der ersten Halbzeit eine hervorragende Chance. Der Abschluss des gegnerischen Stürmers aus knapp 20 Metern krachte aber nur an die Latte. Auf der Gegenseite lief Sedat Ibak alleine auf den Bempflinger Keeper Heinzmann zu. Als Ibak zum Lupfer ansetzte parierte Heinzmann bockstark. Weitere Großchancen konnten auf beiden Seiten nicht herausgespielt werden, dennoch näherten sich sowohl Altdorf als auch Bempflingen immer wieder gefährlich dem Sechzehner an.

Nach der nicht unverdienten 0:1 Halbzeitführung durch Altdorf ging es mit Abschnitt zwei weiter. Bempflingen musste jetzt kommen und versuchte Druck auf die Altdorfer Hintermannschaft auszuüben. Die Abwehr stand jedoch stabil und als selbst die Abwehr überwunden war, hatte man immer noch einen sehr stark aufgelegten Torhüter mit Mika Class in den Reihen. Zwei Großchancen in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit verhinderte Class. In weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit kam dann immer weniger Spielfluss zu Stande. Der kleine Platz ermöglichte wenig Raum für feine Kombinationen. Und sobald dies der Fall war, verhinderte der kleinliche Schiedsrichter jede Art von körperlichem Einsatz. So war zwar die Anzahl von Karten mit 11 Stück (6 für Bempflingen, 5 für Altdorf) eines Derbys würdig aber man hätte sich doch ein bisschen mehr Zweikampfführung gewünscht. Daher war die zweite Halbzeit von vielen Fouls und Standardsituationen geprägt. Gegen Ende der Partie kam dann noch einmal Hektik auf. Bempflingen versuchte die letzten Körner zu aktivieren und Altdorf verteidigte geschickt und setzte mit gefährlichen Kontern immer wieder Nadelstiche nach vorn. Max Krieg und Manuel Kurz scheiterten aus aussichtsreichen Positionen entweder am guten Bempflinger Torspieler oder am eigenen Unvermögen.

So konnte Altdorf schließlich das knappe Ergebnis gegen anrennende Bempflinger verteidigen und man erreichte die wichtigen 3 Punkte.  Letztendlich ein knappes aber nicht unverdientes Ergebnis. Vor allem aber ein wichtiges, konnte man die Hinrunde doch mit einem Erfolgserlebnis und dem Sprung auf den Relegationsplatz abschließen.

 

TV Bempflingen II vs. TSV Altdorf II 3:4

Unsere zweite Mannschaft fährt den ersten Sieg ein. Stark und breit Aufgestellt gastierte die Zweite bei der Reservemannschaft des TV Bempflingen. In einer starken Anfangsphase bekommt das Team von Rainer Knecht in der 7. Spielminute das 1:0. Doch die Altdorfer zeigten eine klasse Reaktion und gingen binnen 11 Minuten später durch Christian Silberhorn und Marcel Greiler mit 1:2 in Führung. So wurden die Altdorfer immer stärker und schossen folgerichtig das 1:3 durch ein Kopfballtor von Jan Blind. Kurz vor der Halbzeit war die Altdorfer Hintermannschaft unkonzentriert und bekam den 2:3 Anschlusstreffer. 

Voller Tatendrang und Siegeswillen kamen die Altdorfer aus der Halbzeit. Doch mussten kurz nach dem Anpfiff den 3:3 Ausgleichstreffer hinnehmen. Am Ende war es Giuseppe Bellomo welcher in der 85. Min den viel umjubelten Siegtreffer für die Schwarz-Weißen schoss.

 

Nächste Partien:

So. 1. Advent 01.12.

TSV Altdorf I vs. FV 09 Nürtingen I 14:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. FV 09 Nürtingen II 12:00 Uhr 

Jugendspiele KW 46

Details

E- Jugend

Schlichtercup Dettingen/Erms

Am Sonntag 10.11.2019 nahmen wir mit der E1 an unserem ersten Hallenturnier in Dettingen teil. Mit nur einem Training in der Halle gingen wir mit gemischten Gefühlen in das erste Spiel gegen den VfL Sindelfingen. Mit einer tollen Leistung stand es aber schnell 3:0 und wir konnten das Spiel sicher mit 4:2 für uns entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen die Young Boys aus Reutlingen war es ein ausgeglichenes Spiel. Wir vergaben zu viele Chancen, so reichte das 1:0 nicht und wir mussten kurz vor Ende noch den Gegentreffer zum 1:1 hinnehmen.

Nun ging es gegen den Gastgeber aus Dettingen. Auch hier führten wir bis kurz vor Schluss mit 2:1 ehe wir dann noch den unnötigen Gegentreffer zum 2:2 kassierten.

Vor dem letzten Gruppenspiel war der zweite Gruppenplatz und die Teilnahme am Halbfinale sicher. Auch Gruppenplatz 1 konnte nicht mehr erreicht werden. So durften gegen den TSV Betzingen alle ran die bisher noch weniger Einsatzzeiten hatten. Das Spiel endete 1:1.

Im Halbfinale trafen wir dann auf den VfB Bodelshausen. Mit dem Kopf noch in der Umkleide stand es nach 2 Minuten 0:2. Jetzt erst kamen wir ins Spiel schafften es aber nicht aus den zahlreichen Gelegenheiten ein Tor zu erzielen. Der Gegner machte es besser und erzielt mit schnellen Gegenzügen noch 2 Tore zum 0:4.

Wegen dem verpassten Finale musste nun eine tief traurige Mannschaft wieder Aufgerichtet werden.

Im kleinen Finale trafen wir wieder auf die Young Boys. Anscheinend hat die Ansprache geholfen und wir legten los wie die Feuerwehr. Mit unserem besten Spiel am Turnier ließen wir den Young Boys keine Chance und siegten hochverdient mit 3:0.

Somit stand der 3. Platz für die SGM Altdorf/Raidwangen in einem stark besetzen Turnier fest.

Es spielten:        Leni, Levi, Florian H., Lars, Cristiano, Florian K., David, Marvin, Hannes und Tom Luca.

Torschützen:     Marvin (6), Hannes (2) Florian K. (2), Lars (1).

Vorschau: Am 30.11.2019 nehmen wir an der Hallenmeisterschaft teil. Die erste Runde findet in Neckartenzlingen statt. Beginn: 12.30 Uhr

Doppelniederlage am Heimspieltag

Details

TSV Altdorf I vs. Spfr Dettingen Teck I 0:3

Nach einem Zwischenhoch mit 8 Punkten aus 4 Spielen (2 Siege, 2 Unentschieden) verlor man vorangegangen Spieltag am Ende auch in der Höhe verdient mit 1:5 gegen Grötzingen. Am vergangenen Spieltag empfing man auf dem heimischen Altdorfer Wasen nun den mit ebenfalls ganz anderen Erwartungen da stehenden Spfr Dettingen. Der letztjährige Bezirksligaabsteiger rangiert nur auf Platz 10 in der Tabelle.

Nach der herben Niederlage gegen Grötzingen war man beim TSV auf Wiedergutmachung aus. Zahlreiche Ausfälle aufgrund von Verletzungen oder privaten Verhinderungen machten das Vorhaben allerdings nicht leichter. In der ersten Halbzeit zeigte Altdorf eine erste Reaktion auf das Grötzingen-Spiel. Dettingen zog sich von Anfang an weit in die eigene Hälfte und war lediglich auf Konter aus. So machten die Altdorfer das Spiel und hatten viel Ballbesitz. Aufgrund der vielen Ausfälle in der Offensive sprang dabei aber relativ wenig heraus. Zahlreiche Standards konnte man nicht in Tore ummünzen, letztes Jahr noch eine der Stärken und beim herausspielen von Torchancen blieb man recht unkreativ. So war es bezeichnend dass die größten Chancen Fernschüsse waren oder vom Innenverteidiger, in Person von Ruopp, verursacht wurden. Letzterer war ein schöner Spielzug über die linke Seite vorausgegangen. Niki Ruopp sprintete mit vor in den Sechzehner und bekam die Flanke auf den Kopf gespielt. Der Ball segelte um die berühmten Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Dettingen kam in der ersten Halbzeit kaum zu gefährlichen Torchancen. Bot sich eine aussichtsreiche Möglichkeit wurde diese zudem zu unkonzentriert zu Ende gespielt. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit bekam das Spiel ein anderes Gesicht. Das lag vor allem an den Gästen die jetzt mehr Druck auf die Altdorfer Aufbauspieler ausübten. Vorerst allerdings ohne Erfolg. In der 55. Minute ereignete sich eine kuriose Szene: Torspieler Mika Class nahm den Ball aus dem Spiel auf und soll nach Ansicht des Schiedsrichters den Ball zu lange in der Hand gehalten haben. Der Schiedsrichter entschied zur Verwunderung allen Anwesenden (inkl. Dettinger) auf indirekten Freistoß im Sechzehner. Coskun Isci fackelte nicht lange und versenkte den fälligen Freistoß platziert direkt neben den linken Pfosten zum 0:1. In der Folge rannten die Dettinger nun an und erzielten in der 60. Minute den zweiten Treffer des Spiels. Ein Altdorfer Abwehrspieler rutschte beim Klärungsversuch aus, legte den Ball direkt vor die Füße von Dettingens Schlatter, der humorlos zum 2:0 aus 20m einschlenzte. Auch Schlatter war es der in der 75. zum inzwischen verdienten 3:0 einschob. In der Schlussviertelstunde bekam ein Altdorfer Spieler noch die gelb-rote Karte. Die erste gelbe war dabei höchst umstritten bei einem Körpereinsatz zum ersten Foul. Mit der Entscheidung des Schiedsrichters zeigte sich der Spieler nicht unbedingt einverstanden und berührte den Schiedsrichter. Nach den letzten Ereignissen und Diskussionen die Schiedsrichter in ganz Deutschland erlebten brach der Schiri daraufhin das Spiel in der 86. Minute ab. Die Entscheidung ist mit dem Hintergrund der Schiedsrichtergewalt in letzter Zeit in gewisser Weise nachvollziehbar. Das Spiel war aber bis dahin ein faires Spiel und sowohl Altdorf und auch Dettingen waren bereit weiter zu spielen. Eine zwar nachvollziehbare aber doch etwas überzogene Reaktion des Schiedsrichters.

Somit steht man weiterhin auf einem Abstiegsplatz und sollte spätestens am nächsten Sonntag im Derby gegen den TV Bempflingen wieder einen Dreier einfahren. Vielleicht kommt der Gegner ja gerade Recht.

 

TSV Altdorf II vs. TSV Neuenhaus 1:5

Eine in der Höhe zu hoher Sieg für die Häfner musste unsere zweite Garde erleben. Nach einer starken Anfangsphase der Altdorfer, machten es die Gäste vor dem Tor besser und erzielten gleich zwei Treffer in kurzer Zeit. Danach nahmen die Häfner weiterhin das Heft in die Hand, ehe Mitte der zweiten Hälfte Alexander Klopfer das 1:3 erziehlte. Darauffolgend flog der Gästekeeper mit Gelb-Rot vom Platz. Leider konnte die Unterzahl der Gäste nicht ausgenutzt werden und so fing man sich noch zwei weiter Kontertore ein. 

 

Nächste Partien:

So. 17.11.

TV Bempflingen I vs. TSV Altdorf I 14:30 Uhr

TV Bempflingen II vs. TSV Altdorf II 12:30 Uhr

Zwei Niederlagen in Grötzingen

Details
TSV Grötzingen I vs. TSV Altdorf I 5:1
TSV Grötzingen II vs. TSV Altdorf II 2:0
 
Die zweite und erste Mannschaft unterlagen beiden Teams der Grötzinger. Für die erste Mannschaft ist dies ganz bitter, da man nun 7 Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz hat.
 
Neuigkeiten gibt es in der zweiten Mannschaft. Sven Wittmann hört aus persönlichen Gründen auf und Rainer Knecht wird bis zum Winter übernehmen.
 
 
Nächste Partien:
 
So. 10.11.19
TSV Altdorf I vs. Spfr Dettingen Teck 14:30 Uhr
TSV Altdorf II vs.  TSV Neuenhausen 12:30 Uhr

Jugendspiele KW 44

Details

E-Jugend

FC Frickenhausen-SGM Raidwangen/ Altdorf

Am 26.10.19 gastierte die Mannschaft zum letzten Spieltag der Qualistaffel in Frickenhausen. 
Bei strahlendem Sonnenschein und voll motivierten Jungs sahen die mitgereisten Fans ein tolles Spiel der E2 Junioren.  Gleich zu Beginn starteten die Jungs mit einem Eigentor.  Das sollte aber das einzige Mal sein, dass Torwart Lorin hinter sich greifen musste.  Durch eine konzentrierte Abwehr und spielerisch überlegenen Raidwänger/Altdorfern knallte es nach und nach im Frickenhäuser Tor. Janne 1:1, Ben Hei 1:2, Samuel 1:3, Ben Hen 1:4, Samuel 1:5, Ben Hen 1:6, Ben Hei 1:7. Mit einem Sieg, 3 Punkten und dem 7. Tabellenplatz verabschieden sich die Jungs in die Halle.
Es spielten: Lorin, Nico S., Janne, Samuel, Ben Hen, Ben Hei, Benjamin,  Leon,  Milan, Haris, Alexander 
 
   

Vereins-Termine  

   
Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5