Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

TSV Altdorf

YOGA

Details

 

Achtsamkeit und Yoga

„Yoga gepaart mit Achtsamkeit, das ist Meditation“ Jon Kabat-Zin

 

Inhalte und Ziele des Kurses

ist die alltagstaugliche Stressbewältigung, erlerne, wie du

- durch einfache Atemübungen schnell zur Ruhe kommst

- dein Gehirn durch Meditationen wie einen Muskel trainieren kannst

- durch sanfte Yogaübungen deinen Körper sanft lockerst und dehnst

- durch informelle und formelle Übungen mehr Achtsamkeit in dein Leben bringst und somit Stress reduzieren kannst.

Freue dich auf eine Zeit der Ruhe und Stille mit Achtsamkeitsübungen für den Alltag, geeignet für Anfänger und Übende.

 

Termine (11x):

28.04./05.05/12.05./19.05./02.06./09.06./23.06./30.06./07.07./

14.07./21.07

 

Hinweis zur aktuellen Corona Regelung:

Da der Kurs in einem geschlossenem Raum stattfindet, muss 3G eingehalten werden. Teilnehmen darf somit nur, wer geimpft, genesen oder getestet (tagesaktueller Schnelltest) ist.

Kosten: 65 EUR für TSV-Mitglieder und 80 EUR für Nichtmitglieder

Andrea Ott mobil 01573/5646050

www.yogatherapie-ott.de

Jahreshauptversammlung des TSV Altdorf

Details

ALTDORF (blo) Am 18.03.2022 fand in der Altdorfer Gemeindehalle die ordentliche Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins Altdorf 1910 e. V. statt.  

Vor 58 Mitgliedern konnte der Vorstand Sport, Matthias Bader, neben den anwesenden Mitgliedern, Herrn Bürgermeister Joachim Kälberer, die Gemeinderäte Helmut Wick, Martina Dannenberg, Christoph Wenzelburger und Stefan Röper begrüßen. Letzteren zeitgleich als Vertreter des Sängerbundes, genauso wie die anderen Vertreter der örtlichen Vereine Wolfgang Wenzelburger für den Obstbauverein, Daniel Schaich als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr, sowie den TSV-Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Deuschle. Entschuldigen musste Bader den Vorstandssprecher, Manuel Golker, der aufgrund einer Coronaerkrankung leider nicht teilnehmen konnte.

Bei der Totenehrung gedachte man der verstorbenen Mitglieder Karl Belser, Wolfgang Nonnenmacher, Berthold Failenschmid und Manfred Butz.

Bader ging in der Begrüßung erneut auf die die Schwierigkeiten im Umgang mit der Coronapandemie ein. Veranstaltungen und der Sportbetrieb konnten nach wie vor nicht wie gewohnt stattfinden. Umso wichtiger aber für den TSV – „Wir haben wieder Sport gemacht!“. Nicht wie gewohnt aber zum Teil konnte die Kernkompetenz des TSV wieder ausgeführt werden. Ein wichtiger Zugewinn war hierzu die Kaltlufthalle, die sich von Jung bis Alt großer Beliebtheit erfreut. Der Vorstand Sport sprach an dieser Stelle nochmal einen besonderen Dank an die Gemeinde aus.
Parallel dazu durfte Bader von diversen Aktionen berichten, die vor und hinter den Kulissen durchgeführt wurden. Mit einer Spendenaktion konnte ein Defibrillator für das Sportgelände angeschafft werden, die Prüfung auf Förderung für Energieeffiziente Beleuchtung der Sportanlagen ist in vollem Gange, ein Hagelschaden musste bewältigt- und die Installation der Alarmanlage im Sportheim abgeschlossen werden.
Zum Abschluss sprach Bader noch seinen Dank an die Pächter Manu und Symeon aus, die nunmehr seit 6 Jahren die Sportgaststätte erfolgreich geführt haben und den Pachtvertrag nicht mehr verlängerten. In diesem Punkt befindet sich die Vereinsführung bereits in Gesprächen mit potenziellen Nachfolgern.

Benjamin Löffler, Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit, berichtete von den wenigen Veranstaltungen, die im Vereinsjahr 2021, noch durchgeführt werden konnten. Mit der Hauptversammlung konnte die wichtigste Veranstaltung stattfinden, bei der eine Umfassende Satzungsänderung stattgefunden hatte, die dem Verein die Struktur für die Zukunft sichern soll. Daneben wurde erstmals eine Osterschatzsuche organisiert, der Ehrenmitgliedernachmittag und der Ehrenamtstag durchgeführt bei dem die Würdigung des ehrenamtlichen Engagements aller Helfer:innen im Vordergrund steht.

Der Vorstand Finanzen, Manuel Grimme, erörterte sämtliche Einnahmen und Ausgaben, die sich kaum zum Vorjahr geändert hatten. Die Einnahmenseite beschränkt sich aufgrund mangelnder Veranstaltungen auf die Mitgliedsbeiträge und Spenden. Auch die Pacht gehört zur Einnahmenseite wurde aber zeitweise erlassen. Deshalb lag eine wichtige Aufgabe darin die Gelder „beisammen“ zu halten, jede Ausgabe besonders auf Notwendigkeit zu prüfen, um die finanzielle Stabilität des Vereins zu gewährleisten. Dies erscheint auch gut gelungen, so konnten, trotz widriger Umstände, sogar die Rücklagen erweitert werden.

Kassenprüfer Rudi Mayer bescheinigten der Versammlung nach eingehender Prüfung der Bücher eine ordnungsgemäße Führung der Kasse.

Nachfolgend kamen die einzelnen Spartenleiter zu Wort.

Turnwartin, Marina Grimme, durfte von gut besuchten Turngruppen berichten, die teilweise sogar eine Warteliste für Teilnehmer aufweisen. Ein besonderer Dank gilt dabei allen Übungsleiter:Innen, die zum großen Teil in den schwierigen Phasen Onlineangebote angeboten hatten. Unterstützung erhielt der TSV dabei aus der Realschule, erstmalig, in Form eines Sozialpraktikums.

Jannick Wenzelburger, Abteilungsleiter Fußball, berichtete, dass sich beide aktiven Fußballmannschaften endlich wieder in einem einigermaßen stabilen Wettbewerb befinden. Insgesamt hatte man sich für die Saison mit 11 Neuzugängen verstärkt, was sich in positiven Plätzen für beide Mannschaften auswirkte was einem 11ten Platz für die Zweite und Platz 6. für die Erste Mannschaft entsprach.

Auch Jugendleiter Sascha Kohler durfte von einer laufenden Saison berichten, in der man in den Spielgemeinschaften allen Jugendmannschaften mindestens einmal besetzt hat. Abgesehen von der reinen Anzahl sind auch die sportlichen Leistungen ansprechend. In drei Mannschaften befindet man sich sogar im Wettbewerb um den Einzug in die Bezirksstaffel.

Bürgermeister, Joachim Kälberer, schlug die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor, die von der Versammlung einstimmig erfolgte. Bei seinem Grußwort bedankte er sich bei der kompletten Vereinsleitung für die gute Zusammenarbeit und ging auf die anstehenden Projekte der Gemeinde ein, bei denen bereits ersten Sanierungen an der Kaltlufthalle durchgeführt werden und sich eine Einfeldsporthalle, im Zuge der Ganztagesschule, in Planung befindet.

Bei den anschließenden Wahlen wurden in offener Wahl gewählt – Matthias Bader als Vorstand Sport, Manuel Grimme als Vorstand Finanzen, Matthias Deuschle als Vorstand Anlagen, Tim Schmitz und Sascha Kohler als Jugendleiter Fußball, Rudolf Mayer als Kassenprüfer sowie Florian Jung als Beisitzer des Ausschusses wurden jeweils einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Im Zuge des Tagesordnungspunkts 10 beschloss die Hauptversammlung eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge ab 2023. Die Vorstandschaft begründete die moderate Anpassung mit höheren Kosten für Energie und regelmäßige Ausgaben, die leider auch nicht am Sportverein vorbeigehen.

Bei der Vorschau auf das nachfolgende Vereinsjahr ging Bader nochmal auf alle anstehenden Termine ein. Besonders erwähnte er die Planung für die 111-Jahrfeier, die bereits im letzten Jahr hätte stattfinden sollen und entsprechend auch den Titel einer 111-Jahrfeier behalten darf. In einem dreitägigen Event, vor dem Wochenende um den 3. Oktober, soll dieses Ereignis gebührend feiern und erstmalig die Kaltlufthalle auf ihre Festtauglichkeit geprüft werden.

Zum Abschluss wurden zuerst alle ehrenamtlichen verabschiedet, die ihre Tätigkeit im letzten Jahr beendet hatten und verdiente ehrenamtliche geehrt.
Haiko Kaiser war 10 Jahre als Jugendtrainer eine Konstante, wenn die Kinder die Fußballschuhe schnürten. Michael Dannenberg sein Pendant beim Bubenturnen war seit 2017 parallel dazu organisatorisch als Turnwart und im Ausschuss tätig. Markus Henzler war bereits um die Jahrtausendwende im Jugendfußball tätig. Nach einer Pause verlagerte sich sein Engagement in den Ausschuss, zuerst im Bereich der Außenanlagen und zuletzt hauptsächlich im Festausschuss. Karin Greschner war seit 2006 Hallenwirtschafterin und ein Elementarer Bestandteil, sowie die „gute Seele“ bei der Organisation aller Feste. Michael Deuschle beendete ebenfalls seine 40jährige Tätigkeit. Seine wichtigsten Stationen waren 15 Jahre als Schriftführer und 7 Jahre als Wirtschaftskassier.
Im Anschluss an die Verabschiedungen ehrte der TSV drei verdiente Frauen, welche die bronzene Ehrennadel des STB erhielten. Karin Wenzelburger, die in diesem Zug auch verabschiedet wurde, war 20 Jahre im Bereich des Frauenfitness tätig. Sandra Deuschle und Manuela Schäfer wurden hauptsächlich für ihr mehr als 10-jähriges Engagement im Bereich Bodystyle geehrt. Sandra führt parallel dazu seit mehr als 10 Jahren die Vereinsverwaltung, Manuela war zuvor für mehrere Jahre im Eltern-Kind-Turnen tätig.

Jahresfeier

Details

Nach zwei Jahren Abstinenz findet dieses Jahr am Samstag, den 09.04.2022 wieder unsere Jahresfeier in der Gemeindehalle statt.

Saalöffnung ist um 15:00 Uhr und der Programmstart ist wie gewohnt um 16:00 Uhr.

Für die gesamte Veranstaltung sind die 3G´s (genesen, geimpft, getestet) einzuhalten. Wir bitten darum, im Vorfeld, wenn möglich die Tests zu Hause oder in einem Testzentrum vorzunehmen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt und natürlich sind alle Vereinsmitglieder und Familienangehörigen unserer Turner und Turnerinnen herzlichst dazu eingeladen unsere Jahresfeier zu besuchen.


Untern den fleißigen Spenden der Tombola befinden sich wieder attraktive Hauptpreise für Kinder und Erwachsene.


Kindertombola
1. Preis: Europaparkgutschein für eine Familie
2. Preis: Tripsdrillgutschein für eine Familie
3. Preis: Gutschein für die Sprungbude

Erwachsenentombola
1. Preis: Wirth Koffer/Akkuschrauber
2. Preis: Gutschein Gärtnerei Manz
3. Preis: Gutschein Metzgerei Rieck

9 Tore in einem Spiel

Details

SF Dettingen vs. TSV Altdorf  4:5

Am vergangenen reiste die erste Mannschaft nach Dettingen, um die drei Punkte gegen Weilheim zu vergolden und sich weiter vorne festzusetzen. Aufgrund Verletzungen fehlten  im Vergleich zum vergangenen Spiel Dennis Stutz und Maurizio Marra, so dass Luca Kleiß sein Comeback im Sturm geben durfte.

Die Mannschaft startete motiviert und spielbestimmend in die Begegnung, woraus viele Freistöße aus dem Halbfeld resultierten. Massimo Tardanico schlug einen dieser Freistöße auf das lange Eck, an welchem Dominic Ruopp mit dem Kopf an den Ball kam und Alexander Novak schob diesen trocken aus 5 Meter ein. Nach knapp 20 Minuten steckte Tardanico den Ball auf Kleiß durch, welcher aus spitzem Winkel noch am Torhüter scheiterte, doch erneut Novak stand goldrichtig und schob den Ball erneut ein. Keine fünf Minuten später setzten Luithardt und Kleiß den gegnerischen Abwehrspieler unter Druck, so dass dieser den Ball verlor. Luithardt zögerte nicht lange und knallte den Ball aus sechzehn Meter ins kurze Eck in die Maschen. Die Mannschaft gab sich mit der verdienten Führung nicht zufrieden und erzielten keine zwei Zeigerumdrehungen später den nächsten Treffer. Ein erneuter Freistoß aus dem Halbfeld, ein erneute Kopfballvorlage von Ruopp und dieses Mal Florian Jung der den Ball über die Linie bugsierte.

Nach diesem Treffer legte die Mannschaft eine kurze Verschnaufpause ein, welche direkt mit einem Handelfmeter und dem daraus resultierten 4-1 bestraft wurde. In der zweiten Halbzeit stellte Novak den ursprünglichen Abstand mit vier Toren wieder her. Nach diesem Treffer war den Jungs eine plötzliche Unsicherheit anzumerken und Dettingen übernahm das Heft des Handels. Durch zwei Fehler in der Hintermannschaft stand es kurz vor Schlusspfiff nur noch 5-3. Zu allem Übel verwandelte Dettingen in der Nachspielzeit einen direkten Freistoß zum Anschlusstreffer, doch glücklicherweise pfiff der Schiedsrichter nicht mehr an und die Mannschaft nahm die wichtigen drei Punkte mit nach Altdorf. Jetzt gilt es in der kommenden Woche, dass die vielen angeschlagenen und verletzten Spieler, vier zusätzliche Spieler nach diesem Spiel, ihre Wunden lecken und im kommenden Heimspiel Grötzingen zu schlagen.

Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung und freut sich auf die Unterstützung in der kommenden Woche.

 

SV 07 Aich vs. TSV Altdorf II 5:1

 

Nächsten Partien:

So. 27.03 

TSV Altdorf I vs. TSV Grötzingen I 15:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. TSV Grötzingen II 13:00 Uhr

Do. 31.03

TG Kirchheim vs. TSV Altdorf I 19:30 Uhr

Jugendspiele KW 11

Details

D-Jugend

SGM Hochdorf/Notzingen/Plochingen II : SGM Altdorf/Raidwangen I

Das Spiel in Notzingen musste aufgrund vieler erkrankter Spieler in unseren Reihen abgesagt werden. Neuer Termin ist Montag 28.03.2022. Spielbeginn 17.45 Uhr in Notzingen.

 

TSV RSK Esslingen II : SGM Altdorf/Raidwangen II 0:4

Mit der D2 waren wir am Samstag bei der RSK Esslingen zu Gast. Auch hier fehlten einige Spieler und so konnten wir die D2 mit Jungs aus der D1 etwas verstärken. Nach anfänglichem Abtasten bekamen wir das Spiel immer besser in Griff und bereits in der fünften Minute fiel nach einem Eckball das 0:1. Milan setzte sich stark ein sodass sein Gegenspieler beim Klären ins eigene Tor traf. Bis zur Halbzeit hatten wir noch einige Möglichkeiten, aber leider landete der Kopfball von Emil nur am Aluminium oder der Gästetorwart wehrte ab. Eine knappe 1:0 Führung war dann der Halbzeitstand.

Nach der Pause machten wir druckvoll weiter und man sah den Jungs an das sie heute gewinnen wollten. In der 45. Minute war es dann Florian der einen herrlichen Sololauf gekonnt einschob und auf 0:2 erhöhte. Bereits 2 Minuten später machte es ihm sein Bruder Marvin nach und netzte zum 0:3 ein. Den Abschluss machte dann Vinko der mit einem satten Schuss aus 20 Meter das 0:4 erzielte.

Die Jungs aus der D1 waren sicherlich eine Verstärkung, aber auch ohne sie wäre sicher ein Sieg möglich gewesen.

 

Vorschau:

D2:        

26.03.2022         SGM Altdorf/Raidwangen II : TSV Baltmannsweiler I 12.30 Uhr

04.04.2022         SGM Altdorf/Raidwangen II : VFR Süßen 13.30 Uhr

 

D1:        

26.03.2022         SGM Altdorf/Raidwangen I : TSV RSK Esslingen I 14.45 Uhr

28.03.2022         SGM Hochd./Notzingen/Ploch. II : SGM Altdorf/Raidwangen I 14.45 Uhr

04.04.2022         SGM Altdorf/Raidwangen I : VFB Oberesslingen/Zell 14.45 Uhr

 

C-Jugend

Gelungener Saisonauftakt der C-Jugend

Einen Start nach Maß erspielten sich unsere Jungs von der C-Jugend Spielgemeinschaft im Team 1. Nachdem sich die Mannschaft in den Qualifikationsspielen letztes Jahr für die Leistungsstaffel qualifizieren konnte, wurden die ersten beiden Spiele der neuen Saison siegreich bestritten. Der erste Gegner war Oberboihingen am vergangenen Donnerstag. In einem typischen Abendspiel war es ein umkämpftes Match auf schwierig bespielbarem unebenem Platz. Unsere Jungs konnten sich ein Plus an Chancen erspielen, netzten zweimal vielumjubelt ein und gewannen letztlich verdient mit 2:0 gegen einen unbequemen Gegner. Gleich 2 Tage später trat das Team auf dem Kunstrasenplatz am Högy gegen den FV09 Nürtingen an, die ihr erstes Spiel auch gewonnen hatten. Dennoch traten unsere Jungs mit breiter Brust an, ließen Ball und Gegner laufen und erspielten sich Chance um Chance. Zur Pause ging es mit einem für Nürtingen schmeichelhaften 2:0 für unsere Spielgemeinschaft. Nürtingen hatte nach der Pause eine kurze Druckphase ohne gefährlich zu werden, unsere Jungs fanden wieder zurück zur Überlegenheit und zogen mit dem 3:0 dem Gegner den Zahn. Wieder rollte danach ein Angriff nach dem anderen auf das Nürtinger Tor, die sich oft nur mit ruppigem Spiel zu helfen wussten. Dennoch fielen nur zwei weitere Tore zum hochverdienten 5:0 Endstand. Ein toll herausgespielter Sieg, Gratulation zum Saisonauftakt!

Du fühlst Dich „eingerostet“? Du bewegst Dich zu wenig oder sitzt zu viel?

Details

Dann mach mit bei der Ganzkörperkräftigung!

Dieses Angebot richtet sich an alle, die gerne rundum beweglich, gekräftigt und fit bleiben oder wieder werden wollen. Die Gelenke werden mobilisiert, das Herz-Kreislauf-System in Schwung gebracht. Überwiegend mit Eigengewichtsübungen wird die Muskulatur aufgebaut und gekräftigt, insbesondere die stabilisierenden und stützenden Muskeln. Dies kann zu einer besseren und somit gesünderen Körperhaltung führen. Die koordinativen Fähigkeiten werden trainiert. Stretching, Ausgleichs- und Entspannungsübungen runden die Stunden ab. Alles in allem eine kurzweilige, abwechslungsreiche Übungsstunde, die Spaß und fit für den Alltag macht.

Übungsleiterin des Kurses ist Sandra Kalestra, ausgebildete Übungsleiterin B für Sport in der Prävention, allgemeines Gesundheitstraining, Stretching-Instructor.

Die Ganzkörperkräftigung wird in Form eines Kurssystems angeboten und ist aufgeteilt in 10 Einzeltermine à 60 Minuten, die immer montags um 19:00 Uhr in der Gemeindehalle stattfinden. Die Kursgebühr beträgt für TSV-Mitglieder 45 EUR und für Nichtmitglieder 60 EUR.

Der nächste Kurs beginnt am Montag, 28.03.2022.Interessierte können sich gerne bei Manuel Grimme (Tel.: 9756488) anmelden. Es darf auch gerne geschnuppert werden.

Da der Kurs mit dem Gütesiegel „Pluspunkt Gesundheit“ zertifiziert und daher bei den Krankenkassen anerkannt ist, ist es für die Teilnehmer möglich, die Teilnahmegebühr bis zum vollen Betrag von der Krankenkasse erstattet zu bekommen.

Bittere Niederlage gegen Harthausen

Details

TSV Altdorf vs. TSV Harthausen 2:3

Nach einem nicht überzeugenden Rückrundenstart mit nur einem Punkt aus den ersten beiden Partien gastierte vergangenen Sonntag der Tabellenzweite aus Harthausen auf dem Altdorfer Wasen. Den Mannen um das Trainerduo Schrade/Novak war jedoch von Anpfiff an keine Verunsicherung anzumerken und so entwickelte sich eine ausgeglichene Anfangsphase mit optischen Vorteilen für die Heimelf. So konnten die Altdorfer auch die erste Torchance für sich verbuchen, Florian Jung scheiterte allerdings an Gästetorhüter Brenken. Nach 27. Spielminuten dann die durchaus verdiente Führung, Dennis Stutz schlenzten gefühlvoll den Ball von der Strafraumgrenze über Brenken hinweg ins Tor. Mit der Führung im Rücken agierte die Heimelf weiterhin spielbestimmend und Jannick Wenzelburger verpassten aus kurzer Distanz die Führung auszubauen, wiederum reagierte der Harthäuser Tormann hervorragend. So ging man mit einer verdienten 1:0 Führung in die Halbzeit. In den zweiten 45. Spielminuten wurde die Gäste stärker und bereits 7 Minuten nach Wiederanpfiff konnte Srdan Savic den Spielstand egalisieren. Er verwandelte einen berechtigten Foulelfmeter souverän und ließ Daniel Lübeck, im Tor der Altdorfer, keine Chance. Keine vier Minuten später wurde erneut eine Standardsituation dem Heimteam zum Verhängnis. Diesmal konnte Roko Agatic einen fragwürdigen Freistoß aus 18 Metern direkt verwandeln. Dieser Doppelschlag warf die Altdorfer jedoch nicht aus der Bahn und es war zu erkennen, dass die Altdorfer wenig geschockt waren. In der 68. Spielminute, der nächste Strafstoß, Alexander Novak wurde im Sechzehner von den Beinen geholt und Dennis Stutz konnte mit seinem zweiten Treffer den Ausgleich erzielen. In den letzten 20 Spielminuten spielte sich das Geschehen weitestgehend zwischen den beiden Strafräumen ab und die Altdorfer standen sehr kompakt. Nach einem Foul auf Höhe der Mittellinie schwächten sich die Harthäuser selbst, den der bereits verwarnte Alexander Vatamann wurde von dem Platz verwiesen. Kurz vor Schluss dann der erneute Nackenschlag, den Ivan Juric erzielte das 2:3 zu Gunsten der Gäste. Juric behauptete den Ball im Strafraum und traf aus der Drehung heraus ins lange Toreck. Anschließend rannten die Altdorfer an, in der letzten Spielminuten die riesen Ausgleichsmöglichkeit. Alexander Novak wurde freigespielt, verfehlte das Tor aber denkbar knapp. So stand unter dem Strich eine sehr unglückliche Niederlage zu buchen in welcher Mann allerdings im Vergleich zu den ersten beiden Rückrunden Partien ein anders Gesicht zeigten konnte.

 

TSV Altdorf II vs. TSV Harthausen II 2:2

 

Nächsten Partien:

Spfr Dettingen Teck vs. TSV Altdorf 15:00 Uhr

SV 07 Aich vs. TSV Altdorf II 13:00 Uhr

Jugendspiele KW 10

Details

D-Jugend

 

SGM Altdorf Raidwangen II : TV Unterboihingen 0:2

Am Samstag 12.03.2022 war es endlich wieder soweit. Der erste Gegner TV Unterboihingen in der Kreisstaffel 9 war zu Gast.

Nach anfänglichem Durcheinander entwickelte sich langsam ein ausgeglichenes Spiel. Bis zur Halbzeit konnten aber beide Mannschaften keine Treffer erzielen und so ging es mit einem gerechten 0:0 zum Halbzeitsprudel.

Auch die zweite Halbzeit war ausgeglichen bis in der 44. Minute das 0:1 für Unterboihingen fiel.

Danach war für unsere Jungs in den Köpfen das Spiel verloren und wir kassierten in der 54 Minute noch das 0:2.

Mit etwas mehr Wille und Zielstrebigkeit wäre durchaus mehr möglich gewesen.

 

SGM Altdorf Raidwangen I : SC Geislingen I 2:1

Was nach einem 0:1 Rückstand noch möglich ist zeigte die D1 bei ihrem ersten Spiel in der Leistungsstaffel 3

Mit dem SC Geislingen war ein völlig unbekannter Gegner zu Gast. Auch hier standen 2 gleich starke Mannschaften auf dem Platz. Nach einem Eckball in der 22. Minute erzielten die Geislinger das 0:1 was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Nach der Halbzeit war es ein ausgeglichener Spielverlauf wobei die Geislinger die etwas besseren Tormöglichkeiten hatten, aber immer an unserm Torhüter oder dem Alu scheiterten. In der 51. Minute gelang Florian Kleih bei einem schnellen Gegenzug der verdiente Ausgleich. Nun waren wir am Drücker und die Diagonalläufe in den Trainingseinheiten zahlten sich aus. Kurz vor Spielende (55.) erzielte Andreas Anchev sogar noch das viel umjubelte 2:1.

 

Vorschau:

 D2:        

19.03.2022 TSV RSK Esslingen II : SGM Altdorf/Raidwangen II 12.30 Uhr      

26.03.2022 SGM Altdorf/Raidwangen II : TSV Baltmannsweiler I 12.30 Uhr

 

D1:        

19.03.2022 SGM Hochdorf/Notzingen/Plochingen II : SGM Altdorf/Raidwangen I 14.45 Uhr

26.03.2022 SGM Altdorf/Raidwangen I : TSV RSK Esslingen I 14.45 Uhr

Turnen & Mehr

Details

Neu: Mädchenturnen ab der 5. Klasse startet!

Der TSV Altdorf freut sich sehr, dass für alle turn- und sportbegeisterte Mädchen ab der 5. Klasse ein neues Angebot geschaffen wird! Ab dem 30.03.2022 startet die neue Mädchenturngruppe und sie treffen sich immer mittwochs von 18 bis 19 Uhr in der Gemeindehalle. Als Übungsleiterin für diese Gruppe konnten wir Mona Gebauer gewinnen.

Möchtest du dabei sein? Gerne kannst du zum Start am 30.03.2022 um 18 Uhr in die Gemeindehalle kommen oder du meldest dich vorab bei unserer Turnwartin Marina Grimme (Tel. 9756488).

 

Geplanter Neuanlauf der Freizeitsportgruppe

Gerne würde der TSV Altdorf die Freizeitsportgruppe wieder ins Leben rufen und sucht interessierte Teilnehmer/innen ab 16 Jahre, die gerne einmal in der Woche aktiv Sport treiben möchten.

Die Gruppe wird entweder Mittwoch- oder Freitagabend in der Gemeindehalle aktiv sein oder im Sommer auch mal im Freien. Die jeweilige Sportart wird dabei immer von der Gruppe ausgewählt und kann variieren. Gespielt werden beispielsweise Volleyball, Basketball, Badminton oder Hockey. Falls zu wenige Teilnehmer für eine Mannschaftspielart da sind, wird gemeinsam gewalkt oder in den warmen Monaten auch Fahrrad gefahren.

Um abschätzen zu können, ob sich genügend Teilnehmer/innen für diese wiederbelebte Sportgruppe finden, dürfen sich Interessenten gerne bei Marina Grimme (Tel. 9756488) melden.

 

Tanzlehrerin gesucht!

Der TSV Altdorf möchte gerne den Tanzkurs für Mädchen ab 6 Jahre weiterführen. Leider ist unsere bisherige Tanzlehrerin abgesprungen. Kennst du eine Tanzlehrerin, die zu uns passen würde? Oder bist du selbst Tanzlehrerin und hast Interesse? Dann melde dich bei uns. Ansprechpartner ist unsere Turnwartin Marina Grimme (Tel. 9756488).

Auswärtsschlappe der 1. Mannschaft

Details

SV Nabern vs. TSV Altdorf 4:1

Der TSV aus Altdorf gastierte vergangenen Sonntag im Kirchheimer Teilort Nabern, der dort beheimate SV rangierte in der Tabelle nur einen Punkt hinter den Altdorfern. Von Anfang an fanden die Mannen um Trainer Steffen Schrade jedoch sehr schwer ins Spiel und die Heimelf konnte sich so ein optisches Übergewicht erspielen. Nach einigen Torannäherungen der Nabernern war es Tony Kuke der das 1:0 markierte. Er profitierte jedoch von einem Klärungsversuch von Luca Kleiß welcher den Ball zwar noch von der Torlinie kratzen konnte, den Ball jedoch vor die Füße seines Gegenspielers klärte. Dieser hatte keine Probleme und drosch den Ball aus 5 Metern unter den Querbalken. Nach diesem Nackenschlag fanden die Mannen um das Trainergespann Schrade/Novak etwas besser ins Spiel, jedoch ohne nennenswerte Chancen zu kreieren. Nach einer strittigen Situation im Strafraum der Heimelf, bei der Florian Jung zu Fall gebracht wurde, liefen die Altdorfer im Gegenzug direkt in einen Konter, Abwehrhühne Dominic Ruopp rutschte weg und Tim Lämmle, seinerseits Toptorjäger der Naberner, lupften den Ball gekonnt zum 2:0 in die Maschen. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt und die Mannen vom Altdorfer Wasen kamen etwas besser in die Partie. Jedoch konnte man sich auch in der zweiten Halbzeit kaum Chancen herausspielen und aus der optischen Überlegenheit im zweiten Durchgang konnte kein Kapital geschlagen werden. Nach 56 Spielminuten dann die Vorentscheidung, wiederum konnte Lämmle einen Abwehrfehler der Altdorfer ausnutzen. Ein Freistoß wurde unglücklich vom eigenen Mitspieler geblockt und fiel Lämmle vor die Füße, welcher kein Problem hatte den Ball im Tor unterzubringen. 15 Spielminuten vor Spielende dasselbe Spiel, wiederum konnte Lämmle einen Abwehrfehler der Hintermannschaft ausnutzten und markierte mit seinem dritten Treffen das 4:0. Kurz vor Spielende dann doch noch etwas Ergebniskosmetik für die Altdorfer. Nach einem Foul an Jannick Wenzelburger konnte Dennis Stutz das Endergebnis vom Elfmeterpunkt noch auf 4:1 stellen.

 

SPV Nürtingen 05 II vs. TSV Altdorf II 0:0

Am vergangenen Sonntag reiste die zweite Mannschaft zur Spielvereinigung auf das Waldheim. Die Jungs wollten die drei Punkte aus dem Derby gegen Neckartailfingen vergolden und weitere Punkte zum Rückrundenstart einsammeln.

Wie in der vergangenen Woche startete die Mannschaft engagiert und versuchte über den Ballbesitz das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen. Aus diesem Ballbesitz resultierten gute Chancen, um die Führung zu erzielen, doch entweder scheiterte man am gegnerischen Torwart Muthny, am unbespielbaren Platz oder am eigenen Unvermögen. Auf der anderen Seite stand man defensiv sehr gut sortiert und verhinderte somit große Torchancen des Gegners.

Zu Beginn der zweiten Hälfte lies es die Mannschaft zehn Minuten etwas lockerer angehen und kam dabei defensiv immer mal wieder in Bredouille, doch durch das engagierte Verteidigen resultierten hieraus auch keine großen Torchancen. Ab der sechzigsten Minute übernahmen die Jungs wieder die Kontrolle über das Spiel und spielten in Powerplay Manier auf das gegnerische Tor. Leider war auch hier dasselbe Bild wie in der ersten Halbzeit, nur dass man zusätzlich dreimal am Aluminium scheiterte.

Leider belohnte sich die Mannschaft für die starke Leistung nicht mit drei Punkten, sondern verschenkte aufgrund der schwachen Chancenauswertung zwei Punkte. Auf die Leistungen der ersten zwei Rückrundenspiele kann man aufbauen und nächste Woche, gegen Harthausen 2, drei Punkte auf dem Altdorfer Wasen zu behalten.

Die Mannschaft freut sich auf eure Unterstützung.

 

Nächsten Partien:

So. 13.03

TSV Altdorf I vs. TSV Harthausen I 15:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. TSV Harthausen II 13:00 Uhr

Di. 20.03

TSV Altdorf II vs. TSV Wolfschlugen I 19:30 Uhr

Do. 17.03 

TSV Altdorf I vs. TSV Weilheim II 19:30 Uhr

   

Vereins-Termine  

   
Januar 2023
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5