Aktuelles Fußball  

Aktuelle Ergebnisse/ Anstehende Spiele

Klicken sie auf folgenden Link, um Ergebnisse, Tabelle und anstehende Spiele zu sehen:

1. Mannschaft: Kreisliga A2

2. Mannschaft: Kreisliga B4

Freundschaftsspiele TSV Altdorf

   

TSV Altdorf

Fußball Aktive

Details

Die letzten beiden Spiele gewann unsere erste Mannschaft mit 0:3 gegen die SpVgg Schlaitdorf und mit 2:1 gegen den TB Neckarhausen. Unsere zweite Mannschaft gewann ebenfalls am Ostermontag gegen den TB Neckarhausen mit 3:2. Die Berichte folgen in der kommenden Woche.

 

Nächste Partien:

So. 24.03 

TV Bempflingen I vs. TSV Altdorf I 15:00 Uhr

TV Bempflingen II vs. TSV Altdorf II 13:00 Uhr

Di. 26.04

TSV Altdorf II vs. TSV Oberboihingen II 19:00 Uhr

Do. 28.04

TSV Altdorf I vs. TSV Oberboihingen I 19:00 Uhr

Paukenschlag auf dem Altdorfer Wasen

Details

TSV Altdorf vs. Türkspor Nürtingen 4:2

Am vergangenen Sonntag empfingen die Jungs der Trainer Schrade/Novak den Tabellendritten aus Nürtingen auf dem Altdorfer Wasen. Nach zwei Niederlagen, einem ausgefallenen Spiel und vielen Ausfällen (Corona/Verletzungen) wollte die Mannschaft zeigen, dass man nicht umsonst auf Platz 5 nach der Hinrunde stand. Im Vergleich zu den vergangenen Spielen war die Mannschaft direkt auf dem Feld und es war ein hochklassiges Spiel auf beiden Seiten. Die Gäste aus Nürtingen erspielten sich häufig über ihre rechte Seite gute Chancen heraus, aber scheiterten immer wieder am hervorragend Torwart Daniel Lübeck. Aber auch auf der anderen Seite hatten Stutz, Novak und Marra gute Chancen unsere Mannschaft in Führung zu bringen und scheiterten entweder am Pfosten, am Torwart oder dem Gegenspieler auf der Linie. Mit dem Halbzeitpfiff erzielten die Gäste mit einem unhaltbaren trockenen Flachschuss die Führung. In der zweiten Halbzeit gingen aber nicht die Köpfe nach unten, sondern die Jungs gingen noch motivierter aus der Halbzeit. Die Mannschaft erspielte sich ein Übergewicht und bestimmten das Spielgeschehen, woraus viele Freistöße und Eckbälle resultierten. Einen dieser Freistöße trat Marra perfekt auf den Kopf von Stutz und dieser netzte aus fünf Meter ein. Keine fünf Minuten später konnte unser Spielertrainer Novak nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden, den fälligen Elfmeter verwandelte wiederum Stutz eiskalt. Die Unzufriedenheit bei den Gästen steigerte sich von Minute zu Minute, da diese nach der Führung bereits mit den drei Punkten fest gerechnet hatten. Diese resultierte kurz nach der Führung in einem Frustfoul was zu dem ersten Platzverweis für deren besten Spieler, Ardijian Elezaj, führte.  Unsere Mannschaft lies sich von den Unruhen aber nicht beeinflussen, sondern konzentrierten sich auf die letzten 20 Minuten. Die Vorentscheidung fiel mit einem direkt verwandelten Freistoß von Novak aus einem schier unmöglichen Winkel. Zehn Minuten vor dem Spielende war es erneut Novak, der endgültig den Deckel drauf machte. Einen langen Ball verlängerte Stutz mustergültig mit dem Kopf, Novak umkurvte den Torwart und schob den Ball ein. Zum Spielende hatte die Mannschaft mehrere Chancen das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten doch nutzte diese nicht. Mit dem Schlusspfiff erhielt der Spielertrainer der Gäste, Serkan Coskun, die gelb rote Karte, weil er sich einfach nicht mehr beruhigen konnte.

Die Mannschaft belohnte sich für einen starken Auftritt, den besten der Rückrunde neben dem Spiel gegen Harthausen, mit hochverdienten drei Punkten. Es gilt auch in den kommenden Spielen die Leistung zu bestätigen und auch in den Spielen gegen die Mannschaften neben oder hinten sich drei Punkte einzusammeln. Wir freuen uns auf eure Unterstützung, und zwar bereits am Gründonnerstag in Schlaitdorf. Die Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauern, Unterstützern und Gönnern.

 

TSV Altdorf II vs. TSV Altenriet I 1:1

 

Nächsten Partien:

Do. 14.04

SpVgg Germania Schlaitdorf vs. TSV Altdorf I 19:30

TSV Neuenhaus vs. TSV Altdorf II 19:30 Uhr

 

Mo. 18.04

TSV Altdorf I vs. TB Neckarhausen I 15:00 Uhr

TSV Altdorf II vs. TB Neckarhausen II 13:00 Uhr

Jugendfußball KW 14

Details

D-Jugend

D2

TSV Jesingen I : SGM Altdorf/Raidwangen II 2:0

Am Dienstag 05.04.2022 fand das Spiel Erster gegen Zweiter in Jesingen statt. Die Jesinger als Tabellenführer mit einem Spiel weniger waren von Anfang an leicht überlegen. So konnten sie in der 16. Minute die 1:0 Führung erzielen. Bis zur Halbzeit war es dann ein ausgeglichenes Spiel und es passierte nichts mehr.

Nach der Pause dann ein anderes Bild. Wir machten Druck und konnten auch einige Tormöglichkeiten verbuchen. Leider hatten wir im Abschluss Pech oder der gute Jesinger Torwart war zur Stelle. In der 46. Minute kassierten wir nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr das 2:0. Ab diesem Zeitpunkt waren dann die Jesinger wieder am Drücker und wir hatten Glück das es beim 2:0 Endstand blieb.

 

D1

TSV Köngen I : SGM Altdorf/Raidwangen I 2:1

Die D1 war am Mittwoch in Köngen zu Gast. Trotz Wintertraining in der Kaltlufthalle kamen die Köngener mit ihrem Kunstrasen besser zurecht und waren auch in den Zweikämpfen das stärkere Team. Trotzdem schafften wir es ein 0:0 in die Pause zu retten.

Auch nach der Halbzeit kamen wir nicht ins Spiel und mussten in der 33. Minute das 1:0 hinnehmen.

Nun war das Spiel etwas ausgeglichener wobei die Köngener immer den einen Schritt schneller am Ball waren. In der 50. Minute wurde dann Florian nach einem schönen Angriff im Strafraum gefoult. Denn fälligen Neunmeter verwandelte dann Marvin souverän zum 1:1. Nun war die Hoffnung wieder da und die Jungs versuchten das Spiel noch zu drehen. Nach einem unnötigen Ballverlust an der Mittelline starteten die Köngener einen Konter und wir waren einfach nicht clever genug den Gästestürmer zu stoppen. So fiel in der 58. Minute noch das 2:1 und das Spiel war verloren.

Letztendlich war es aber eine verdiente Niederlage, weil die Gegenwehr in den Zweikämpfen einfach zu wenig war.

 

Vorschau:

D2:        

30.04.2022 TV Unterboihingen : SGM Altdorf/Raidwangen II 13.30 Uhr

07.05.2022 SGM Altdorf/Raidwangen II : TSV RSK Esslingen 13.30 Uhr

 

D1:        

30.04.2022 SC Geislingen I : SGM Altdorf/Raidwangen I 13.45 Uhr

07.05.2022 SGM Altdorf/Raidwangen I : SGM Hochdorf Notzingen 14.45 Uhr

Yoga in Altdorf

Details

KUNDALINI-YOGA nach Yogi Bhajan

Donnerstag Abend 19.30-21 Uhr im Bürgerzentrum

 

Inhalte und Ziele des Kurses ist die alltagstaugliche Stressbewältigung, erlerne, wie du

- durch einfache Atemübungen schnell zur Ruhe kommst

- dein Gehirn durch Meditationen wie einen Muskel trainieren kannst

- durch sanfte Yogaübungen deinen Körper sanft lockerst und dehnst

- durch informelle und formelle Übungen mehr Achtsamkeit in dein Leben bringst und somit Stress reduzieren kannst.

Freue dich auf eine Zeit der Ruhe und Stille mit Achtsamkeitsübungen für den Alltag, geeignet für Anfänger und Übende.

Termine (11x):

28.04./05.05/12.05./19.05./02.06./09.06./23.06./30.06./07.07./

14.07./21.07

Kosten: 65 EUR für TSV-Mitglieder und 80 EUR für Nichtmitglieder

Andrea Ott 01573/5646050

Osterschatzsuche 2022

Details

37. Fleckenwetz

Details

Sieg und Niederlage gegen Grötzingen

Details

TSV Altdorf vs. TSV Grötzingen 1:2

Am vergangenen Sonntag gastierten die abstiegsbedrohten Grötzinger auf dem Altdorfer Wasen. Bei herrlichem Sonnenschein entwickelte sich jedoch eher ein müder Sommerkick. Die Schrade/Novak Schützlinge hatten zwar mehr vom Spiel, jedoch wurde es in den ersten 30 Spielminuten in keinem den beiden Strafräumen gefährlich. Nach einer Halbenstunde die überraschende Gäste-Führung. Nach einem schnellen Gegenzug wurde Gästeakteur Hoffmann freigespielt, dieser Traf überlegt aus 11 Metern ins Eck. Auch danach hatten die Altdorfer zwar mehr Spielanteile, Chancen wurden jedoch nicht kreiert und so ging es mit einer 0:1 Gästeführung in die Halbzeit. Aus dieser kamen die Altdorfer etwas entschlossener und man versuchte den Rückstand wettzumachen. Nach einiger Halbchancen und vermeintlichen Abseitssituationen gelang diese auch in der 65. Spielminute. Massimo Tardanico traff volley von der Sechzehnerkante zum 1:1. In den folgenden Spielminuten hatte man das Gefühl die Altdorfer drehten nun komplett das Spiel, so konnte man auch in dieser Zeit ein deutliches Chancenplus verbuchen. Jedoch war dies leider nicht so, die Grötzinger markierten vom Elfmeterpunkt die erneute Führung, erneut traf Hoffmann. Vorrausgegangen war ein mehr als fragwürdiger Elfmeterpfiff des Unparteiischen. So rannte man in der Folgezeit zwar an, jedoch ohne Erfolg. So stand am Ende zwar eine sehr unglückliche, aber nicht ganz unverdiente Niederlage zu Buche.

 

TSV Altdorf II vs. TSV Grötzingen II 1:0

Die zweite Mannschaft machte es mal wieder der ersten Mannschaft vor und zeigte wie man ein Spiel gewinnt. Matchwinner war der Traumtorschütze Alexander Klopfer.

 

Nächsten Partien:

So. 03.04

FV 09 Nürtingen vs. TSV Altdorf I 15:30 Uhr

FV09 Nürtingen II vs. TSV Altdorf II 13:00 Uhr

Fußball Jugend KW 12

Details

E-Jugend

SGM TSV Altdorf/Raidwangen vs. TSV Wendlingen II                                  7:2

Am ersten Spieltag der neuen Runde waren die Gäste aus Wendlingen bei uns zu Gast. Nachdem in der Qualifikationsrunde es überwiegend Niederlagen zu verdauen gab waren wir optimistisch gestimmt nun Gegnern auf Augenhöhe zu begegnen. Da aber jedes Spiel erst gespielt werden muss war die Anspannung zu spüren. Zum Glück konnten wir von Anfang das Spiel bestimmen und erspielten uns auch einige Chancen. Diese blieben allerdings etwas leichtfertig ungenutzt.  Mit einem Doppelschlag in der 15. Und 16. Spielminute belohnten wir uns endlich. Denn Bann gebrochen hat Ben und nur wenig später legte Finjan mit einem Freistoßkracher nach. Mit dieser Führung ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff legten wir in der 27. Gleich das 3:0 erneut durch Ben nach und machten damit den Sack zu. Denn unsere Defensive war aufmerksam und die Gäste hatten kaum zwingende Chancen. Wir spielten weiter schön zusammen und so folgten die weiteren Tore:

32. Min. 4:0 Lukas/ 35. Min Anschluss 4:1/ 41 Min. 5:1 Velican / 43. Min 6:1 Ben / 44 Min. 6:2 und in der 48. Min. beendete Ben mit dem 7:2 . Die Freude war groß und der Sieg war auch in der Höhe verdient.

 

SGM TSV Beuren Täle III vs. SGM TSV Altdorf/Raidwangen                       1:10

Nach dem erfolgreichen ersten Spieltag waren wir gespannt ob wir unsere Leistung auch im ersten Auswärtsspiel bestätigen konnten. Wir machten es sogar noch besser, denn diesmal wurden die Chancen von Beginn an konsequent genutzt. Aus einer stabilen Grundordnung konnten wir den Ball immer wieder den Gastgebern abluchsen und die Konter und Gegenangriffe zum Abschluss bringen.

04 Min. 0:1 Lukas/ 06. Min. 0:2 Max / 12.Min. 0:3 Lukas/ 14. Min. 0:4 Velican. Danach war Pause. Bis dahin konnten die Täleskicker unser Tor und unsere Abwehr nicht in Bedrängnis bringen. Zu Beginn der 2. Halbzeit änderte sich dies. Unsere Jungs dachten es geht so locker weiter und vernachlässigten etwas die Grundordnung und wir hatten damit weniger Kontrolle. Nachdem die Gastgeber einige Möglichkeiten hatten, die wir aber im letzten Moment immer klären konnten brachte das 0:5 in der 28.Min. durch ein Eigentor der Gastgeber diesen Elan zum Erliegen. Danach hatten wir das Spiel wieder im Griff.

31 Min. 0:6 Lukas / 34. Min 0:7 Ben / 35. Min 0:8 Ben / 42.Min. 0:9 Daniel / 44. Min. 0:10 Daniel

In der 45. Min erlaubten wir uns unseren einzigen groben Fehler in der Abwehr was das verdiente 1:10 bedeutete. Denn trotz des hohen Rückstandes versuchten die Gastgeber auch weiterhin ein Tor zu erzielen und steckten nie auf.

Unser Team besteht aus:

Daniel, Ben, Lukas, Dominik, Jonas, Max, Velican, Simon, Nils, Mathis, Moritz, Lavinia, Ber, Finjan

 

D-Jugend

SGM Altdorf/Raidwangen II : TSV Baltmannsweiler I 3:2

Zwei Siege nach drei Spielen so darf es weitergehen.

Nach der ersten Halbzeit in der Benjamin Kulow unsere Farben bereits in der dritten Minute in Führung brachte glichen die Gäste noch vor der Pause in der 27.Minute verdient zum 1.1 aus.

Auch danach waren die Gäste etwas stärker und konnten nach einem Handspiel in der 40. Minute den fälligen Neunmeter nicht verwandeln. In der 48. Minute machten sie es dann besser und trafen nach einem Foulspiel im Strafraum vom Punkt zum 1:2. Nun hatten sie das Spiel wohl gewonnen haben die Rechnung aber ohne den Wirt gemacht. Unsere Jungs kämpften sich zurück und Milan gelang zwei Minuten später der Ausgleich zum 2:2.

Nach einem Eckball in der 55. Minute war es dann Ben Henzler der den viel umjubelten 3:2 Siegtreffer in die Maschen drosch.

 

SGM Altdorf/Raidwangen I : TSV RSK Esslingen I 0:1

Nicht ins Spiel fand die D1 gegen den TSV RSK Esslingen.

Mit leichter Überlegenheit der Gäste stand es zur Halbzeit 0:0 wobei beide Abwehrreihen sicher standen und keine großen Torchancen zuließen.

Auch nach der Halbzeitpause war es eher ein Spiel das kampfbetont und nicht von der Technik geprägt war. Die Gäste machten dabei den etwas robusteren Eindruck und erzielten in der 35. Minute das 0:1 was aber durch eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr sehr glücklich zustande kam.

Wir brauchten ein paar Minuten um uns von diesem Rückstand zu erholen. Nachdem zwei Jungs verletzungsbedingt nicht mehr einsatzfähig waren aber der körperliche Einsatz nun stimmte, kamen wir besser ins Spiel. Es reichte aber nicht mehr zum Ausgleich.

Vorschau:

D2:        

02.04.2022         SGM Altdorf/Raidwangen II : VFR Süßen 13.30 Uhr

05.04.2022         TSV Jesingen I : SGM Altdorf/Raidwangen II 18.00 Uhr

D1:        

02.04.2022         SGM Altdorf/Raidwangen I : VFB Oberesslingen/Zell 14.45 Uhr

06.04.2022         TSV Köngen I : SGM Altdorf/Raidwangen II 18.30 Uhr

 

C-Jugend

Gelungener Saisonauftakt der C-Jugend

Einen Start nach Maß erspielten sich unsere Jungs von der C-Jugend Spielgemeinschaft im Team 1. Nachdem sich die Mannschaft in den Qualifikationsspielen letztes Jahr für die Leistungsstaffel qualifizieren konnte, wurden die ersten beiden Spiele der neuen Saison siegreich bestritten. Der erste Gegner war Oberboihingen am vergangenen Donnerstag. In einem typischen Abendspiel war es ein umkämpftes Match auf schwierig bespielbarem unebenem Platz. Unsere Jungs konnten sich ein Plus an Chancen erspielen, netzten zweimal vielumjubelt ein und gewannen letztlich verdient mit 2:0 gegen einen unbequemen Gegner. Gleich 2 Tage später trat das Team auf dem Kunstrasenplatz am Högy gegen den FV09 Nürtingen an, die ihr erstes Spiel auch gewonnen hatten. Dennoch traten unsere Jungs mit breiter Brust an, ließen Ball und Gegner laufen und erspielten sich Chance um Chance. Zur Pause ging es mit einem für Nürtingen schmeichelhaften 2:0 für unsere Spielgemeinschaft. Nürtingen hatte nach der Pause eine kurze Druckphase ohne gefährlich zu werden, unsere Jungs fanden wieder zurück zur Überlegenheit und zogen mit dem 3:0 dem Gegner den Zahn. Wieder rollte danach ein Angriff nach dem anderen auf das Nürtinger Tor, die sich oft nur mit ruppigem Spiel zu helfen wussten. Dennoch fielen nur zwei weitere Tore zum hochverdienten 5:0 Endstand. Ein toll herausgespielter Sieg, Gratulation zum Saisonauftakt!

YOGA

Details

 

Achtsamkeit und Yoga

„Yoga gepaart mit Achtsamkeit, das ist Meditation“ Jon Kabat-Zin

 

Inhalte und Ziele des Kurses

ist die alltagstaugliche Stressbewältigung, erlerne, wie du

- durch einfache Atemübungen schnell zur Ruhe kommst

- dein Gehirn durch Meditationen wie einen Muskel trainieren kannst

- durch sanfte Yogaübungen deinen Körper sanft lockerst und dehnst

- durch informelle und formelle Übungen mehr Achtsamkeit in dein Leben bringst und somit Stress reduzieren kannst.

Freue dich auf eine Zeit der Ruhe und Stille mit Achtsamkeitsübungen für den Alltag, geeignet für Anfänger und Übende.

 

Termine (11x):

28.04./05.05/12.05./19.05./02.06./09.06./23.06./30.06./07.07./

14.07./21.07

 

Hinweis zur aktuellen Corona Regelung:

Da der Kurs in einem geschlossenem Raum stattfindet, muss 3G eingehalten werden. Teilnehmen darf somit nur, wer geimpft, genesen oder getestet (tagesaktueller Schnelltest) ist.

Kosten: 65 EUR für TSV-Mitglieder und 80 EUR für Nichtmitglieder

Andrea Ott mobil 01573/5646050

www.yogatherapie-ott.de

Jahreshauptversammlung des TSV Altdorf

Details

ALTDORF (blo) Am 18.03.2022 fand in der Altdorfer Gemeindehalle die ordentliche Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins Altdorf 1910 e. V. statt.  

Vor 58 Mitgliedern konnte der Vorstand Sport, Matthias Bader, neben den anwesenden Mitgliedern, Herrn Bürgermeister Joachim Kälberer, die Gemeinderäte Helmut Wick, Martina Dannenberg, Christoph Wenzelburger und Stefan Röper begrüßen. Letzteren zeitgleich als Vertreter des Sängerbundes, genauso wie die anderen Vertreter der örtlichen Vereine Wolfgang Wenzelburger für den Obstbauverein, Daniel Schaich als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr, sowie den TSV-Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Deuschle. Entschuldigen musste Bader den Vorstandssprecher, Manuel Golker, der aufgrund einer Coronaerkrankung leider nicht teilnehmen konnte.

Bei der Totenehrung gedachte man der verstorbenen Mitglieder Karl Belser, Wolfgang Nonnenmacher, Berthold Failenschmid und Manfred Butz.

Bader ging in der Begrüßung erneut auf die die Schwierigkeiten im Umgang mit der Coronapandemie ein. Veranstaltungen und der Sportbetrieb konnten nach wie vor nicht wie gewohnt stattfinden. Umso wichtiger aber für den TSV – „Wir haben wieder Sport gemacht!“. Nicht wie gewohnt aber zum Teil konnte die Kernkompetenz des TSV wieder ausgeführt werden. Ein wichtiger Zugewinn war hierzu die Kaltlufthalle, die sich von Jung bis Alt großer Beliebtheit erfreut. Der Vorstand Sport sprach an dieser Stelle nochmal einen besonderen Dank an die Gemeinde aus.
Parallel dazu durfte Bader von diversen Aktionen berichten, die vor und hinter den Kulissen durchgeführt wurden. Mit einer Spendenaktion konnte ein Defibrillator für das Sportgelände angeschafft werden, die Prüfung auf Förderung für Energieeffiziente Beleuchtung der Sportanlagen ist in vollem Gange, ein Hagelschaden musste bewältigt- und die Installation der Alarmanlage im Sportheim abgeschlossen werden.
Zum Abschluss sprach Bader noch seinen Dank an die Pächter Manu und Symeon aus, die nunmehr seit 6 Jahren die Sportgaststätte erfolgreich geführt haben und den Pachtvertrag nicht mehr verlängerten. In diesem Punkt befindet sich die Vereinsführung bereits in Gesprächen mit potenziellen Nachfolgern.

Benjamin Löffler, Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit, berichtete von den wenigen Veranstaltungen, die im Vereinsjahr 2021, noch durchgeführt werden konnten. Mit der Hauptversammlung konnte die wichtigste Veranstaltung stattfinden, bei der eine Umfassende Satzungsänderung stattgefunden hatte, die dem Verein die Struktur für die Zukunft sichern soll. Daneben wurde erstmals eine Osterschatzsuche organisiert, der Ehrenmitgliedernachmittag und der Ehrenamtstag durchgeführt bei dem die Würdigung des ehrenamtlichen Engagements aller Helfer:innen im Vordergrund steht.

Der Vorstand Finanzen, Manuel Grimme, erörterte sämtliche Einnahmen und Ausgaben, die sich kaum zum Vorjahr geändert hatten. Die Einnahmenseite beschränkt sich aufgrund mangelnder Veranstaltungen auf die Mitgliedsbeiträge und Spenden. Auch die Pacht gehört zur Einnahmenseite wurde aber zeitweise erlassen. Deshalb lag eine wichtige Aufgabe darin die Gelder „beisammen“ zu halten, jede Ausgabe besonders auf Notwendigkeit zu prüfen, um die finanzielle Stabilität des Vereins zu gewährleisten. Dies erscheint auch gut gelungen, so konnten, trotz widriger Umstände, sogar die Rücklagen erweitert werden.

Kassenprüfer Rudi Mayer bescheinigten der Versammlung nach eingehender Prüfung der Bücher eine ordnungsgemäße Führung der Kasse.

Nachfolgend kamen die einzelnen Spartenleiter zu Wort.

Turnwartin, Marina Grimme, durfte von gut besuchten Turngruppen berichten, die teilweise sogar eine Warteliste für Teilnehmer aufweisen. Ein besonderer Dank gilt dabei allen Übungsleiter:Innen, die zum großen Teil in den schwierigen Phasen Onlineangebote angeboten hatten. Unterstützung erhielt der TSV dabei aus der Realschule, erstmalig, in Form eines Sozialpraktikums.

Jannick Wenzelburger, Abteilungsleiter Fußball, berichtete, dass sich beide aktiven Fußballmannschaften endlich wieder in einem einigermaßen stabilen Wettbewerb befinden. Insgesamt hatte man sich für die Saison mit 11 Neuzugängen verstärkt, was sich in positiven Plätzen für beide Mannschaften auswirkte was einem 11ten Platz für die Zweite und Platz 6. für die Erste Mannschaft entsprach.

Auch Jugendleiter Sascha Kohler durfte von einer laufenden Saison berichten, in der man in den Spielgemeinschaften allen Jugendmannschaften mindestens einmal besetzt hat. Abgesehen von der reinen Anzahl sind auch die sportlichen Leistungen ansprechend. In drei Mannschaften befindet man sich sogar im Wettbewerb um den Einzug in die Bezirksstaffel.

Bürgermeister, Joachim Kälberer, schlug die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor, die von der Versammlung einstimmig erfolgte. Bei seinem Grußwort bedankte er sich bei der kompletten Vereinsleitung für die gute Zusammenarbeit und ging auf die anstehenden Projekte der Gemeinde ein, bei denen bereits ersten Sanierungen an der Kaltlufthalle durchgeführt werden und sich eine Einfeldsporthalle, im Zuge der Ganztagesschule, in Planung befindet.

Bei den anschließenden Wahlen wurden in offener Wahl gewählt – Matthias Bader als Vorstand Sport, Manuel Grimme als Vorstand Finanzen, Matthias Deuschle als Vorstand Anlagen, Tim Schmitz und Sascha Kohler als Jugendleiter Fußball, Rudolf Mayer als Kassenprüfer sowie Florian Jung als Beisitzer des Ausschusses wurden jeweils einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Im Zuge des Tagesordnungspunkts 10 beschloss die Hauptversammlung eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge ab 2023. Die Vorstandschaft begründete die moderate Anpassung mit höheren Kosten für Energie und regelmäßige Ausgaben, die leider auch nicht am Sportverein vorbeigehen.

Bei der Vorschau auf das nachfolgende Vereinsjahr ging Bader nochmal auf alle anstehenden Termine ein. Besonders erwähnte er die Planung für die 111-Jahrfeier, die bereits im letzten Jahr hätte stattfinden sollen und entsprechend auch den Titel einer 111-Jahrfeier behalten darf. In einem dreitägigen Event, vor dem Wochenende um den 3. Oktober, soll dieses Ereignis gebührend feiern und erstmalig die Kaltlufthalle auf ihre Festtauglichkeit geprüft werden.

Zum Abschluss wurden zuerst alle ehrenamtlichen verabschiedet, die ihre Tätigkeit im letzten Jahr beendet hatten und verdiente ehrenamtliche geehrt.
Haiko Kaiser war 10 Jahre als Jugendtrainer eine Konstante, wenn die Kinder die Fußballschuhe schnürten. Michael Dannenberg sein Pendant beim Bubenturnen war seit 2017 parallel dazu organisatorisch als Turnwart und im Ausschuss tätig. Markus Henzler war bereits um die Jahrtausendwende im Jugendfußball tätig. Nach einer Pause verlagerte sich sein Engagement in den Ausschuss, zuerst im Bereich der Außenanlagen und zuletzt hauptsächlich im Festausschuss. Karin Greschner war seit 2006 Hallenwirtschafterin und ein Elementarer Bestandteil, sowie die „gute Seele“ bei der Organisation aller Feste. Michael Deuschle beendete ebenfalls seine 40jährige Tätigkeit. Seine wichtigsten Stationen waren 15 Jahre als Schriftführer und 7 Jahre als Wirtschaftskassier.
Im Anschluss an die Verabschiedungen ehrte der TSV drei verdiente Frauen, welche die bronzene Ehrennadel des STB erhielten. Karin Wenzelburger, die in diesem Zug auch verabschiedet wurde, war 20 Jahre im Bereich des Frauenfitness tätig. Sandra Deuschle und Manuela Schäfer wurden hauptsächlich für ihr mehr als 10-jähriges Engagement im Bereich Bodystyle geehrt. Sandra führt parallel dazu seit mehr als 10 Jahren die Vereinsverwaltung, Manuela war zuvor für mehrere Jahre im Eltern-Kind-Turnen tätig.

   

Vereins-Termine  

14.07.2024
Sennerpokal
15.07.2024
Sennerpokal
16.07.2024
Sennerpokal
17.07.2024
Sennerpokal
18.07.2024
Sennerpokal
19.07.2024
Sennerpokal
20.07.2024
Sennerpokal
21.07.2024
Sennerpokal
   
Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30